Wehr meistert Übung mit Bravour

Wallerfangen · Keuchender Atem unter Pressluftmasken und die Schreie von Verletzten: Schwerstarbeit hat die Wallerfanger Feuerwehr bei ihrer Übung am Rathaus geleistet. Am Ende standen dann noch zahlreiche Beförderungen an.

 Eine kräftezehrende Übung war die Rettung bewegungsunfähiger Personen aus dem Wallerfanger Rathaus. Foto: J. Bodwing

Eine kräftezehrende Übung war die Rettung bewegungsunfähiger Personen aus dem Wallerfanger Rathaus. Foto: J. Bodwing

Foto: J. Bodwing

Vom kräftezehrenden Einsatz im Inneren des Wallerfanger Rathauses haben die Zuschauer der Jahreshauptübung kaum etwas mitbekommen. Sie sahen vor allem den technischen Aufwand draußen und die Versorgung durch das Deutsche Rote Kreuz (DRK).

Drinnen hingegen hoben Feuerwehrleute Personen mit realistisch nachgestellten Brandwunden auf Tragetücher. Zu sechst schleppten sie Menschen die Treppe hinab ins Freie. Das Rathaus wurde Raum für Raum durchkämmt. Im Sitzungssaal kam sogar die Wärmebildkamera zum Einsatz, um Vermisste im künstlichen Rauch aufzuspüren. Der oberste Chef der Wehr, Wallerfangens Bürgermeister Günter Zahn , wurde mittels Drehleiter durch das Fenster seines Büros gerettet.

Die Jahreshauptübung der Wallerfanger Feuerwehr sowie die Sicherheit der Bürger gehörten am Samstag zum Großen Sicherheitstag ab 11 Uhr am Rathaus. Gegen 16 Uhr begann die Jugendfeuerwehr ihren Einsatz gegen einen Brand im Flachbau des Bauamtes. Im Anschluss erhielten Lukas Zenner, Lukas Jungmann und Marlen Franke die Urkunden zur bestandenen Jugendflamme 1. Die nächsthöhere Stufe, Jugendflamme 2, hatten Lars Cavelius, Jonas Algier und Lisa Mago absolviert.

Der Großeinsatz der vier Wallerfanger Löschbezirke startete gegen 17 Uhr am Rathaus. Elf Fahrzeuge waren vor Ort und 70 Feuerwehrleute . Dazu zwei Fahrzeuge der Dillinger Feuerwehr sowie das DRK Ittersdorf/Kerlingen/Gisingen mit zwei Fahrzeugen und zwölf Mitgliedern.

Beförderungen bei der Wehr

"Ich zolle euch meinen Respekt", lobte Jörg Laub als Vertreter von Kreisbrandinspekteur Bernd Paul. Zu Feuerwehranwärtern ernannte Bürgermeister Zahn Norina Bauer, Lara Martini, Marina Zenner, Julian Kircher und Christian Cavelius. Zur Beförderung zu Feuerwehrmännern oder -frauen standen an: Michael Stolz, Manuel Jaeger, Yvonne Jung, Thomas Wax, Bastian Herra und Niklas Minor.

Zum Oberfeuerwehrmann ernannt wurden Felix Hans, Thomas Kugel, Simon Paul, Simon Meyer, Horst Raber und Tobias Fusek. Löschmeister sind nun Pascal Sünnen, Markus Krüger und Oliver Klostermann. Oberlöschmeister sind Matthias Battard und Christoph Bastian. Kai Kronenberger wurde zum Brandmeister befördert, Christian Minor zum Oberbrandmeister und Wehrführer Frank Minor zum Hauptbrandmeister.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort