1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Wallerfanger Krippe wird rund 190 000 Euro teuer

Wallerfanger Krippe wird rund 190 000 Euro teuer

Rund 1,5 Millionen Euro sollte die Kinderkrippe auf der Adolphshöhe in Wallerfangen eigentlich kosten, nun wird sie doch noch um einiges teurer. Rund 190 000 Euro zusätzlich muss die Gemeindekasse bereitstellen.

Diese Mehrkosten beziehen sich ausdrücklich nur auf die sogenannten Herstellungskosten des Neubaus, nicht auf die zur Zeit auflaufenden Mehrkosten durch die Schließung der Einrichtung (die SZ berichtete). Die höheren Kosten entstanden offenbar durch Handwerkerrechnungen, die höher ausfielen als geplant, und durch zusätzlich notwendige Arbeiten, erläuterte Bürgermeister Günter Zahn .

Im Rat entspannte sich eine längere Diskussion darüber, welche Summe, die die Gemeinde über einen zweckgebundenen Kredit finanzieren muss, nun bereitgestellt werden soll. Die SPD-Fraktion schlug vor, mit 260 000 Euro einen "Puffer" für eventuell weitere Kosten einzuplanen, während die CDU-Fraktion betonte, 200 000 Euro müssten ausreichen, wenn schließlich keine weiteren Kosten zu erwarten wären. Ob denn nun tatsächlich alle Rechnungen vorlägen, wollten die Freien Wähler wissen. Das musste die Kämmerei verneinen: "Wir haben noch keine Rechnungen gesehen, das sind die Angaben des Architekten", erklärte Kämmerer Joachim Lay, die Angaben seien eine "Daumenpeilung", ergänzte Zahn.

Mit zehn Gegenstimmen der CDU verabschiedete schließlich der Rat den Beschluss, 260 000 Euro zusätzlich über einen Kredit zu finanzieren.