1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Wallerfangen senkt Kanalgebühr – wegen Investitionsstau

Gemeinderat entscheidet : Investitionsstau: Wallerfangen senkt die Kanalgebühr

In der Gemeinde Wallerfangen wird im kommenden Jahr die Kanalgebühr gesenkt, und zwar von 4,10 Euro auf 3,30 Euro pro Kubikmeter. Die Gebührensenkung ist möglich, weil im Abwasserbereich Gebührenüberschüsse entstanden sind, die nach gebührenrecht an die Bürger zurückgegeben werden, erläuterte der Gemeinde-Kämmerer Joachim Lay: „Wir haben Gewinne erwirtschaftet, weil wir einen Investitionsstau haben, der noch lange nicht aufgelöst ist.“

Bürgermeister Horst Trenz ergänzte: „Wir müssen noch sehr viel investieren, aber es ist erfreulich, dass nun zumindest temporär die Gebühren gesenkt werden können.“ Den Wirtschaftsplan 2020 mit einem Verlust von 380 000 Euro beschloss der Gemeinderat einstimmig.

Ebenso wurden die Kanalarbeiten in Kerlingen in der Bergstraße einstimmig vergeben; dort wird, voraussichtlich im Frühjahr 2020, mit einer grabenlosen Sanierung in nur 21 Tagen der Kanal erneuert.

Die Aufwandsentschädigung des Bürgermeisters wurde zudem bei 205 Euro belassen, entschied der Rat ebenfalls einstimmig.