| 20:10 Uhr

Fußball
Wallerfangen gibt trotz null Punkten nicht auf

Wallerfangen. Die Vorrunde der Fußball-Landesliga geht an diesem Sonntag zu Ende – und der SV Wallerfangen wartet noch immer auf den ersten Punkt. Die Mannschaft ist nach einem personellen Umbruch vor Rundenbeginn (wir berichteten) nicht in die Gänge gekommen. Dabei zeigte das Team stellenweise gar keine so schlechten Leistungen. „Mit ein wenig mehr Glück könnten wir locker sieben oder acht Zähler auf dem Konto haben“, sagt der SV-Vorsitzende Hassan Demir. Das beweist auch der Blick auf die Ergebnisse: Fünf Mal verlor der Tabellenletzte mit nur einem Tor Unterschied. Nun empfängt er am Sonntag, 14.30 Uhr, den SV Düren-Bedersdorf zum Derby. Von Philipp Semmler

Mit personeller Verstärkung hofft der SV das Wunder Klassenverbleib doch noch realisieren zu können. „Wir geben nicht auf. In der Winterpause wollen wir einen Stürmer und einen Torwart holen. Vielleicht schaffen wir es dann noch“, sagt Demir. Für wenige Wochen gab es beim SV zuletzt auch ein neues Gesicht auf der Trainerbank. Frank Adam, Ex-Übungsleiter des SV Lisdorf, unterstützte dort das Trainer-Team von Ernesto Lirangi und Danny Gergen. Mittlerweile ist Adam aber nicht mehr beim SV. „Wegen einer beruflichen Veränderung kann ich aus Zeitgründen nicht mehr als Trainer arbeiten“, erklärt der 34-Jährige.