Rüstiger Fallschirmspringer Mit 90 Jahren aus einem Flugzeug springen? Kein Problem für Waldemar Hector aus Wallerfangen

Düren/Wallerfangen · Er ist erfahren, aber kein bisschen müde: Waldemar Hector absolvierte zu seinem 90. Geburtstag seinen vierten Fallschirmsprung. Und der nächste ist schon geplant.

Waldemar Hector springt zu seinem 90. Geburtstag mit dem Fallschirm ab
Foto: Ruppenthal

Seien Geburtstag feierte er am 6. Juni: 90 Jahre wurde Waldemar Hector, und er scheint kein bisschen müde. Denn anlässlich dieses runden Geburtstages wollte der vitale Wallerfanger hoch hinaus, um dann aber ganz schnell wieder runterzukommen.

Fallschirmsprung mit 90 Jahren? Kein Problem für Waldemar Hector

So absolvierte der rüstige 90er, der zwei Mal die Woche halbtags auch noch Lkw fährt, seinen vierten Tandemsprung, nachdem er erst „auf die alten Tage“ seine Vorliebe für diese Art des „Fliegens“ entdeckt hatte. Mit Tandem-Master André Eli – er hat über 1900 Sprünge zu Buche stehen –, ging es mit der Absetzmaschine des saarländischen Fallschirmsportverbandes vom Flugplatz Düren aus in etwas mehr als zehn Minuten auf 4000 Meter Höhe.

Waldemar Hector schwebt mit seinem Tandem-Master Andre Eli dem Erdboden entgegen.

Waldemar Hector schwebt mit seinem Tandem-Master Andre Eli dem Erdboden entgegen.

Foto: Ruppenthal

Mit dabei gut ein Dutzend deutlich jüngerer Fallschirmspringer, der Großteil noch nicht einmal halb so alt wie „Waldi“ Hector, aber auch Anke, die Frau seines Enkels Christian, und Rosi, eine Freundin.

Fünfter Sprung für nächstes Jahr schon geplant

Waldemar Hector springt zu seinem 90. Geburtstag mit dem Fallschirm ab
Foto: Ruppenthal

Und natürlich durfte Benjamin Treib nicht fehlen. Der erfahrene Sportspringer (mehr als 2000 Sprünge) hatte die Aufgabe, diesen besonderen Sprung per Video vom Start bis zur Landung festzuhalten. Dem etwas mehr als zehnminütigen Aufstieg folgten dann knapp 60 Sekunden freier Fall und weitere drei bis vier Minuten „Hinabschweben“ bis zur Landung.

Waldemar Hector springt zu seinem 90. Geburtstag mit dem Fallschirm ab
Foto: Ruppenthal

Unten warteten schon Patrick Hector, ein weiterer Enkel, mit dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wallerfangen, der sein Gründungsmitglied mit einem Ständchen empfing. Wenn Opa Waldi, so Gott will, im nächsten Jahr seinen fünften Tandemsprung absolviert, will Patrick Hector als ehemaliger Fallschirmjäger mit bislang 19 Sprüngen auch dabei sein.

Feier bei Kaffee und Kuchen nach dem Sprung

Auch fehlten zum 90. nicht Schwester Gisela (86) und Bruder Manfred (85) – man sieht, die Hectors haben gute Gene. Nach dem erfolgreichen Sprung und dem umfangreichen Landungs-Zeremoniell wurde dann gemeinsam bei Kaffee und Kuchen vor Ort auf dem Dürener Flugplatz gefeiert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort