Unterwegs zum Rotmilan

Der Saar-Nied-Gau lässt sich als Lebensraum des Greifvogels entdecken.

Eine naturkundliche Wanderung "Auf den Spuren des Rotmilans" rund um das Naturparkdorf Gisingen gibt es am Sonntag, 2. April. Unter Führung des Biologen und Natur- und Landschaftsführers Jörg Dietrich gilt es bei einer rund fünf Kilometer langen Tour auf dem Saar-Nied-Gau den Lebensraum des selten gewordenen Rotmilans zu entdecken. Dieser ist der größte in Südwestdeutschland brütende Greifvogel. Hier stellt die Kulturlandschaft große alte Bäume als Niststandorte zur Verfügung. Im Frühjahr kehrt der wendige Flieger und geschickte Jäger aus den Winterquartieren des Mittelmeergebietes in sein Brutrevier zurück und zeigt durch interessante Flugspiele seine Besitzansprüche an. Die Wanderung dauert etwa 2,5 Stunden. Als Ausrüstung werden festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und ein Fernglas empfohlen. Zum Abschluss der Wanderung haben die Teilnehmer individuell die Möglichkeit, noch gemeinsam im Gisinger Dorfladen einzukehren. Die Tour startet um 13.30 Uhr ab dem Wanderparkplatz (Kirmesplatz) in Gisingen. Pro Teilnehmer fällt eine Gebühr von fünf Euro an.

Anmeldung erforderlich bei der Tourist-Info, Tel. (0 68 31) 44 44 49.