| 19:15 Uhr

Über Überherrn nach Rio

 Schön schwer: Die Fahrer können sich beim Überherrner Straßenrennen auf eine idyllische, aber schwierige Strecke freuen.Foto: Jenal
Schön schwer: Die Fahrer können sich beim Überherrner Straßenrennen auf eine idyllische, aber schwierige Strecke freuen.Foto: Jenal FOTO: Jenal
Ittersdorf. Der heutige Top-Sprinter Marcel Kittel war hier vor vielen schon am Start. In diesem Jahr fährt ein Olympia-Teilnehmer mit. Das Straßenrennen des RSC Überherrn verfügt wieder über ein tolles Teilnehmerfeld. Roland Schmidt

Auf dem Weg nach Rio macht Olympia-Teilnehmer Janvier Hadi aus Ruanda am Sonntag in Ittersdorf Station - und testet beim 33. Straßenrennen des RSC Überherrn seine Form. Im Rennen der Männer KT/A/B (112 Kilometer) tritt der Sieger des "All-African-Games"-Straßenrennens ab 13.17 Uhr für das saarländische Bike-Aid Team in die Pedale und wird von Landsmann Jean Bosco Nsengimana unterstützt, dem Sieger der "Tour du Rwanda 2015".


Siegchancen in dem mit Eliteteams gespickten Feld rechnen sich auch Vorjahressieger Robert Müller , Kletterspezialist Frederik Dombrowski, Neu-Profi Arnold Fiek und der

"Schnell, hart, legendär" lautet der Slogan beim Frühjahrs-Klassiker, der den Schüler-, Jugend-, Amateur- und Profifahrern in elf Rennen alles abverlangen wird. Für den RSC Überherrn strampeln fünf Fahrer über den stark profilierten Zwölf-Kilometer-Rundkurs. Gian-Luca Santamaria will im Rennen U17 den Heimvorteil nutzen und bester Saarländer werden. "Wenn ich gute Beine habe, ist ein Podiumsplatz drin", glaubt der 16-Jährige.



Ab 9 Uhr fahren die Senioren der Klassen 2, 3 und 4 ihre Attacken. Es folgen die Wettbewerbe der Jugend U17 (10 Uhr), Schüler U15 (10.30 Uhr), und Schüler U13/U11 (11.25 Uhr). Auch diesmal gehen die Rennen der Schüler und Jugendlichen in die Wertung des Saar-Pfalz-Cups ein, der größten Nachwuchsrennserie in Südwestdeutschland.

Bei den Junioren U19 (13 Uhr) hat übrigens der deutsche Cross-Vizemeister Niklas Märkl vom RSC Linden nachgemeldet. Hier deutet nun alles auf einen Zweikampf mit dem deutschen U19-Meister Frederik Einhaus hin. Das Rennen der C-Klasse Männer startet um 13.19 Uhr und beendet den Renntag.