1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Trotz gelegentlicher Regenschauer war der Blumenmarkt gut besucht

Trotz gelegentlicher Regenschauer war der Blumenmarkt gut besucht

Wallerfangen. Parkplatz-Notstand prägte am Sonntagmittag das Wallerfanger Zentrum. Rings um den Blumen- und Handwerkermarkt auf dem Fabrikplatz war bis in die Seitenstraßen hinein nahezu alles belegt, was als Stellplatz dienen konnte. Trotz der zahlreichen Regenschauer im Tagesverlauf war der Markt gut besucht

Wallerfangen. Parkplatz-Notstand prägte am Sonntagmittag das Wallerfanger Zentrum. Rings um den Blumen- und Handwerkermarkt auf dem Fabrikplatz war bis in die Seitenstraßen hinein nahezu alles belegt, was als Stellplatz dienen konnte. Trotz der zahlreichen Regenschauer im Tagesverlauf war der Markt gut besucht. "Schon ab neun Uhr kommen die", sagte eine Mitarbeiterin von Blumen Jungmann. Da glitzerten Regentropfen auf den Blüten, standen Besucher mit Schirmen vor den Pflanzen. Geranien gehen, und Sommerelfen sind Trend, informierte Juniorchef Stefan Jungmann. Die Sommerelfen sind Balkonpflanze des Jahres 2010 und ähneln von den Blütenblättern her ein wenig dem Vergissmeinnicht. Steine für den Garten zeigte Demmerle Natursteine. Darunter einen wuchtigen etwa hüfthohen Onyx. "Ein Halbedelstein aus der Türkei", erklärte Jacqueline Demmerle-Pérard. Wer nicht angereist war, um seinen Garten weiter auszugestalten, der fand auch Schmuck, Deko und Accessoires, Gewürze, Kräuter und alte Traktoren. Den Wallerfanger Blumen- und Handwerkermarkt stellt alljährlich der örtliche Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe (HHG) auf die Beine. az