1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Sträucher erblühen im Bauerngarten

Sträucher erblühen im Bauerngarten

An das restaurierte Lothringer Bauernhaus Haus Saargau in Gisingen schließt sich ein traditioneller Bauerngarten mit rund 150 Pflanzen, Bienen-Lehrstand und Streuobstwiese an. Die zum grenzüberschreitenden Netzwerk "Gärten ohne Grenzen" gehörende 1000 Quadratmeter große Gartenfläche wurde neu bepflanzt: Der Bauerngarten beherbergt nun Duft rosen, Teepflanzen, Küchenkräuter, ein Naschbeet mit Großstauden und blühende Sträucher.Die Beete sind klar gegliedert und die Wege symmetrisch in Kreuzform angelegt.

Bankplätze zwischen den Beeten bilden eine schöne Einheit mit dem historischen Gebäude.

Anlässlich seiner Eröffnung lobte Landrat Patrik Lauer den Garten als einen Genuss für das Auge und ein Erlebnis für die Sinne. Die Planung der Neubepflanzung wurde von Ingenieurin Martina Rusch übernommen. Durch eine Spende des Freundeskreises "Gärten ohne Grenzen" konnte die Bepflanzung und Neugestaltung des Bauerngartens passgenau umgesetzt werden.

Das Haus Saargau zählt zu den Lothringer Bauernhäusern, die einst das Ortsbild auf dem Saargau und im benachbarten Lothringen bestimmten. Es wurde vor einigen Jahren stilgerecht restauriert und ist heute ein bäuerliches Museum, das vielfältigen kulturellen Veranstaltungen als Gebäude dient. Betreut wird das Haus Saargau vom Tourismusverband des Landkreises Saarlouis. Geöffnet sind Haus und Garten immer montags, dienstags, mittwochs sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr, donnerstags und freitags von 10 bis 12 Uhr.