Stand der Dinge Die drei großen Baustellen in der Kinderbetreuung:

Wallerfangen · (nic) Der aktuelle Stand der Dinge bei den drei drängenden Projekten in der Kinderbetreuung: Die 2014 neu gebaute und seitdem wegen Schadstoffen geschlossene Krippe auf der Adolphshöhe steht leer. Ob ein kompletter Abriss nötig ist oder sie umgebaut werden kann, soll ein Gutachten klären, das auf sich warten lässt. Wer die Schuld an dem Desaster hat, soll ein Gerichtsstreit zwischen Gemeinde und dem Architekt Marcel Giebel klären. Zur Beweisaufnahme lässt die Gemeinde die Krippe auf Anraten ihres Anwaltes vorerst stehen.

Die ständig steigende Zahl an Kindern in der Nachmittagsbetreuung (FGTS) der Grundschule Wallerfangen ist seit vier Jahren in Container auf dem Schulgelände ausgelagert. Auch wenn das Dachgeschoss des einen Gebäudes inzwischen wieder genutzt werden kann, reicht der Platz nicht aus. Die auf fünf Jahre begrenzte Nutzungsdauer für die Container, die ursprünglich eine Notlösung sein sollten, läuft 2018 aus. Beschlossen hat der Rat bereits, dass am Bistrogebäude der FGTS an das denkmalgeschützte Ensemble auf der Adolphshöhe angebaut werden soll. Erklärtes Ziel ist es, künftig für 90 Prozent der Grundschüler eine Nachmittagsbetreuung anbieten zu können.

Der von Schimmel befallene und baufällige Kindergarten St. Katharina muss saniert werden. Dass das Ausweichquartier für die rund 150 Kindergartenkinder sowie die inzwischen dort untergebrachten Krippenkinder nicht wie geplant aufgebaut werden kann (die SZ berichtete), erfuhren die Eltern(vertreter) in der Sitzung am Donnerstag. Die zu ungenaue Ausschreibung muss nun überarbeitet werden und neu erfolgen. Denn das einzige Angebot war zu teuer: Rund 1,9 Millionen sollten die 84 Container kosten statt wie veranschlagt 450  000 Euro. Bürgermeister Günter Zahn versicherte aber, der Umzug solle wie geplant in den Osterferien stattfinden. Im Anschluss soll der Kindergarten etwa zwei Jahre lang neu gebaut und aufgestockt werden und künftig Platz für fünf Kindergarten- und zwei Krippengruppen bieten.