Brandstiftung: Schon wieder brannten Strohballen auf dem Gau

Brandstiftung : Schon wieder brannten Strohballen auf dem Gau

Schon wieder hat es auf dem Saarlouiser Gau gebrannt. Am Sonntagabend mussten die Wallerfanger Feuerwehren erneut zu einem Strohballenbrand bei Kerlingen ausrücken, nachdem sie bereits über das Wochenende rund ein halbes Dutzend mal zu derartigen Einsätzen gerufen wurden (wir berichteten).

Ein Häuflein Asche war alles, was von zwei großen Rundballen übrig blieb. Der Feuerwehr gelang es rechtzeitig, einen größeren Flächenbrand zu verhindern, nachdem die Flammen bereits auf das Stoppelfeld übergegriffen hatten. Auch dieses Mal geht man von Seiten der Feuerwehr von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von Freitagabend bis Montagmorgen gab es rund ein halbes Dutzend derartiger Brände rund um die Wallerfanger Ortsteile Bedersdorf, Kerlingen, Ittersdorf und Düren. Da solche Brandstiftung alles andere als Kavaliersdelikte darstellt, zudem bei der derzeitigen Trockenheit große Gefahren von solchen Feuern ausgehen, fordern Polizei und Feuerwehr die Bevölkerung zu besonderer Aufmerksamkeit auf.

Zeugen gesucht: Personen, die Angaben zu den Bränden machen können oder denen verdächtige Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer (0  68  31) 90  10 in Verbindung zu setzen.