1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Saarwald-Verein Wallerfangen wandert durch die Weinberge

Saarwald-Verein Wallerfangen wandert durch die Weinberge

Wallerfangen. Bei Nierstein, der größten Weinbaugemeinde am Rhein, wandert der Saarwald-Verein 1912 Wallerfangen an diesem Sonntag, 22. November. Die Führung hat Giselher Sommer. Der etwa zwölf Kilometer lange Weg führt durch ein Riesling-Anbaugebiet. Hierbei können sich die Wanderer auch an einem schönen Weitblick ins Rheintal erfreuen. Schlussrast ist in der Weinstube eines Winzerhofes

Wallerfangen. Bei Nierstein, der größten Weinbaugemeinde am Rhein, wandert der Saarwald-Verein 1912 Wallerfangen an diesem Sonntag, 22. November. Die Führung hat Giselher Sommer. Der etwa zwölf Kilometer lange Weg führt durch ein Riesling-Anbaugebiet. Hierbei können sich die Wanderer auch an einem schönen Weitblick ins Rheintal erfreuen. Schlussrast ist in der Weinstube eines Winzerhofes. Um neun Uhr treffen sich Wanderfreunde am Rathaus in Wallerfangen.Vor 2000 Jahren, so erklärt der Verein, befand sich an der Stelle des heutigen Nierstein eine römische Siedlung mit Namen "Bauconica Nova". Erstmals urkundlich erwähnt wurde Nierstein im Jahre 742. Anlass war die Schenkung eines Weinberges an das Kloster Lorch durch den fränkischen König Karlmann. Die hierbei erwähnte "Glöck" gilt als älteste namentlich bekannte Weinbergslage in Deutschland. rk