| 20:13 Uhr

Saargau-Dorfladen eröffnet heute

Mit der Einsegnung beginnt heute Nachmittag die Neueröffnung des Dorfladens. Foto: az
Mit der Einsegnung beginnt heute Nachmittag die Neueröffnung des Dorfladens. Foto: az
Gisingen. Das war knapp. Überraschend kam im März die Kündigung für den "Saargau-Dorfladen" in Gisingen wegen Eigenbedarf des Vermieters. Nach Klärung wichtiger Fragen sowie der passenden Bleibe blieben letztlich "sechs Wochen für den Umzug", stellt Inhaberin Kerstin Hector fest Von SZ-Mitarbeiter Johannes A. Bodwing

Gisingen. Das war knapp. Überraschend kam im März die Kündigung für den "Saargau-Dorfladen" in Gisingen wegen Eigenbedarf des Vermieters. Nach Klärung wichtiger Fragen sowie der passenden Bleibe blieben letztlich "sechs Wochen für den Umzug", stellt Inhaberin Kerstin Hector fest. Momentan wird noch eifrig am neuen Interieur gearbeitet, während sich der alte Standort langsam leert. 2001 hatte das letzte Lebensmittelgeschäft in Gisingen geschlossen. Im Juni 2005 wurde der "Saargau-Dorfladen" ins Leben gerufen. Die Lebensqualität vor Ort steigern, das war der Gedanke hinter dem Projekt. Angestoßen hatte es Ottmar Weber, Leiter der Agentur Ländlicher Raum des Umweltministeriums. Ortsvorsteherin Astrid Matyssek machte Reklame für die Idee eines Dorfladens, bis schließlich Manfred Montnacher und Klaus Hoffmann anbissen. Sie kauften die Räume, die einmal eine Bankfiliale beherbergten, und brachten den Laden in Gang. Montnacher und Hoffmann haben sich aus dem Projekt zurückgezogen, Kerstin Hector führt den "Saargau-Dorfladen" zusammen mit zwei Helferinnen. "Das war alles nicht so einfach", sagt Hector. Die richtigen Mengen und Marken festzustellen, gehörte ebenso dazu, wie der Inhalt der Kuchentheke an Sonn- und Feiertagen. Und all das so kalkulieren, dass es den Kunden nicht zu teuer war, aber das Geschäft rentabel blieb. "Der Saargau-Dorfladen ist nicht nur für Gisingen wichtig", betont Hector, sondern auch für Bewohner anderer Gaudörfer, die hier durchkommen. Viele Helfer hätten angepackt, um den Umzug zu stemmen. Aus Gisingen, Rammelfangen, Kerlingen und sogar Siersburg. "Sonst wäre das alles zeitlich und finanziell nicht zu machen gewesen." Einen Anteil am Fortbestand habe auch Ortsvorsteherin Ulrike Heffinger. Der Umzug biete neue Chancen: Größere Räume, die hohe Treppe falle weg und der Café-Bereich sei abtrennbar. "Wir haben auch ein neues Sortiment", sagt Kerstin Hector.Die Neueröffnung des "Saargau-Dorfladens" am heutigen Freitag, 18. Juni, beginnt - anders als im Programm angegeben - um 15.30 Uhr mit der Einsegnung.




Sl-Laden 1 - Der neue Standort des "Saargau-Dorfladens" in Gisingen ist noch in Arbeit. Eröffnet wird er am Freitag. Foto: az