Rewe Wallerfangen im historischen Fabrikgebäude schließt

Markt schließt : Der Rewe-Markt im Ortskern von Wallerfangen schließt

Historisches Fabrikgebäude gehört privaten Eigentümern – Gemeinde wünscht sich Erhalt und Nutzung im Sinne der benachbarten Denkmäler

Für die Wallerfanger Bürger dürfte es keine große Überraschung sein: Der sichtbar in die Jahre gekommene Rewe-Markt im Ortskern schließt Ende Dezember 2019. Das bestätigte auf Anfrage eine Pressesprecherin der Rewe Region Südwest. „Der konkrete Termin wird in den nächsten Wochen festgelegt“, teilt sie mit. „Die wirtschaftliche Rentabilität des Marktes ist leider nicht mehr gegeben. Unsere Mitarbeiter werden in die umliegenden Rewe-Märkte übernommen.“

Über 30 Jahre befand sich in dem historischen Fabrikgebäude in der Hospitalstraße ein Lebensmittelmarkt: Zunächst hatte die Distributa einen „X-Markt“, später „Accord“ dort betrieben, der von Rewe übernommen worden war. Anfang der 90er Jahre wurde das Gebäude, das sich in Privatbesitz befindet, umgebaut, es entstand unter anderem eine Tiefgarage. Das Fabrikgebäude gehörte einst zum Keramikwerk von Villeroy und Boch, später wurde es zur Senf- und Sauerkrautfabrik, schließlich ein Möbelgeschäft.

Unter Denkmalschutz steht das Haus nicht. Dennoch bestehe „von Seiten der Gemeinde sehr großes Interesse daran, dass der historische Wert behutsam erhalten und nichts verschlimmbessert wird“, betont der Wallerfanger Bürgermeister Horst Trenz, „und natürlich auch die Weiternutzung dem historischen Ambiente entspricht.“ Mit der Eigentümerfamilie habe er bereits gesprochen, die Weiternutzung des Gebäudes sei noch offen. Es sei allerdings, gibt Trenz zu bedenken, „umzingelt von denkmalgeschützten Gebäuden“, darunter das Rathaus, das Haus Christopherus, Kirche und Teile des Krankenhausgeländes, dem müsse man Rechnung tragen, betont er. Einfluss darauf hat die Gemeinde allerdings nur im Falle einer Nutzungsänderung.

Über 30 Jahre war ein Lebensmittelmarkt in dem historischen Fabrikgebäude im Ortskern von Wallerfangen, zuletzt ein Rewe-Markt. Nun schließt das Geschäft zum Jahresende, kündigt Rewe an. Foto: Nicole Bastong

„Der Zustand des bisherigen Marktes war für die Kunden sicher schwierig“, räumt Trenz ein. Dennoch sei die Schließung für die Versorgungslage in Wallerfangen ein Verlust: „Letztendlich muss man den Weggang von Rewe bedauern“, meint der Verwaltungschef. „Aber es ist auch die Chance auf etwas Neues.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung