| 20:41 Uhr

Regiomat in Gisingen
Ein Automat für den Hunger zwischendurch

Für die schnelle Versorgung zwischendurch stellte der Förderverein Bewahren und Erneuern Gisingen einen Regiomaten in die Bushaltestelle am westlichen Ortsausgang.
Für die schnelle Versorgung zwischendurch stellte der Förderverein Bewahren und Erneuern Gisingen einen Regiomaten in die Bushaltestelle am westlichen Ortsausgang. FOTO: Johannes A. Bodwing
Gisingen. Verpflegung gibt es jetzt an der letzten Bushaltestelle von Gisingen in Richtung Rammelfangen. Dort steht seit Samstag ein so genannter Regiomat – je 1,1 Meter breit und tief sowie rund zwei Meter hoch. az

33 Nahrungsmittel können mittels Tastendruck gezogen werden. Vom Päckchen Butter über Wildsalami bis Hühnereier, Schokolade, Marmelade und Brotschnitten.


„Vor allem regionale Produkte“, sagt Beatrix Leinen. Das hat der Förderverein Bewahren und Erneuern Gisingen in den Ort gebracht, als Teil des Leader-Projektes „Regionale Produkte on Route“. Die Inhalte sind gedacht für Wandergäste und Bürger vom Gau. Mit 15 000 Euro ist der Verein in Vorleistung gegangen. Ein Antrag sei gestellt bei „Leader Warndt-Saargau“, der etwa 75 Prozent Fördermittel bringen könnte. Am Samstag wurden Vereinsmitglieder am Regiomat geschult. Seitdem sind die Produkte verfügbar.