Polizei stoppt Mann in Wallerfangen, der seine Mutter angreift

Großeinsatz der Polizei : Spezialkräfte stoppen Mann, der seine Mutter in Wallerfangen attackiert

Mehrere Stunden zieht sich ein Einsatz mit der Polizei in Wallerfangen hin.

Ein Notruf hat am Samstagvormittag (14. September) einen Großeinsatz der Polizei in Wallerfangen ausgelöst. Nach bisherigem Erkenntnisstand soll nach Angaben einer Behördensprecherin ein Mann seine Mutter in deren Haus mit einem Messer angegriffen haben.

Mit dieser Twitter-Meldung hat die saarländische Polizei die Öffentlichkeit Samstagmittag (14. September 2019) über eine Randale in Wallerfangen informiert. Foto: Matthias Zimmermann

Die Frau flüchtete ins Freie und schlug gegen 10 Uhr in einem nahe gelegenen Geschäft Alarm. Die Saarlouiser Polizei ihrerseits rief Spezialkräfte aus Saarbrücken, darunter eine Verhandlungsgruppe, um den mutmaßlichen Angreifer zu besänftigen. Er drohte damit, aus dem Fenster zu springen.

Erst gegen Mittag hatten die Ermittler den Mann unter Kontrolle. Gegen 13.30 Uhr war der 34-Jährige auf dem Weg in eine Psychiatrie in seiner Heimatgemeinde. Dem Opfer soll nichts zugestoßen sein. Der mutmaßliche Täter ist den Fahndern bereits wegen ähnlich gelagerter Fälle bekannt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung