Piratenschiff und Beachvolleyball

Wallerfangen. Lange Zeit war nur Wiese neben den großen Becken im Wallerfanger Freibad. Vereinzelte Bäume geben der rudn 18 000 Quadratmeter großen Liegefläche jetzt einen zunehmend parkähnlichen Charakter und spenden zusätzlich Schatten. Die Hecken zwischen den Schwimmbecken wurden dagegen entfernt

Wasser und Wiese des Bades sind bereit für den Sommer.

Wallerfangen. Lange Zeit war nur Wiese neben den großen Becken im Wallerfanger Freibad. Vereinzelte Bäume geben der rudn 18 000 Quadratmeter großen Liegefläche jetzt einen zunehmend parkähnlichen Charakter und spenden zusätzlich Schatten. Die Hecken zwischen den Schwimmbecken wurden dagegen entfernt. Zunehmend wird bei Renovierungsarbeiten auf Barrierefreiheit geachtet: Neu sind eine behindertengerechte Toilette und Dusche. Bis an den Rand der beheizten Schwimmbecken können Rollstuhlfahrer inzwischen heranfahren, und den Weg ins Schwimmerbecken erleichtert eine breite Treppe. Spaß für Groß und Klein Etwa 160 Badegäste seien es am Samstag gewesen, sagte Christian Straßburger, Meister für Bäderbetriebe im Wallerfanger Bad. "Aber wir haben ja erst geöffnet, und die Leute brauchen meist drei Tage Sommerwetter, bis sie richtig in Badelaune sind." Das große Spaßbad soll es hier nicht sein, merkte Straßburger an. Trotzdem finden Kinder mit einem Piratenschiff und Klettergerüst interessante Spielgeräte, die Jugendlichen können sich bei Fußball und Beachvolleyball austoben - und die Erwachsenen auf der großen Liegewiese entspannen. Um die 22 Grad Wassertemperatur hatten die Schwimmbecken am Sonntag, das Planschbecken 26, das Springer 19. Richtig aufheizen kann man sich auch in der neu gestrichenen Dampfsauna. Die Gemeinde und ein Förderverein halten das Freibad im Laufen.Geöffnet ist das Freibad Wallerfangen im Blauloch täglich von sieben bis 19 Uhr, in den Ferien bis 20 Uhr, montags von neun bis 19 Uhr.