1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Ortsrat Dirmingen stimmt Flächen zur Nutzung von Windenergie zu

Ortsrat Dirmingen stimmt Flächen zur Nutzung von Windenergie zu

Dirmingen. Einmal mehr ging es in der jüngsten Dirminger Ortsratssitzung um das Thema Wind. Allerdings hatten sich die Ratsmitglieder unter Vorsitz von Ortsvorsteher Manfred Klein dieses Mal mit zwei Bauvorhaben jenseits der Gemeindegrenzen zu beschäftigen

Dirmingen. Einmal mehr ging es in der jüngsten Dirminger Ortsratssitzung um das Thema Wind. Allerdings hatten sich die Ratsmitglieder unter Vorsitz von Ortsvorsteher Manfred Klein dieses Mal mit zwei Bauvorhaben jenseits der Gemeindegrenzen zu beschäftigen. Zum einen will die Stadt Lebach mit den Gebieten "Dörrenbacher Wald" sowie "Steinhaus" zwei Konzentrationsflächen ausweisen. Erste liegt nordwestlich von Dirmingen, in Verlängerung zum Kleeberg, einer bereits bestehenden Konzentrationsfläche Windenergie auf Eppelborner Gemarkung. "Steinhaus" hingegen befindet sich westlich von Habach.

Einstimmiges Votum

Von Seiten der SPD-Fraktion gab es zu den Flächen keine Bedenken, wie Fraktionssprecher Michael Polotzek erklärte. Auch die CDU-Fraktion unter Vorsitz von Monika Schorr hatte keine Einwände. Ebenso einstimmig fiel das Votum für die Konzentrationsfläche "Seibertswald" in Marpingen aus. In nordöstlicher Lage wird diese Fläche laut Planung etwa 1500 Meter von der Bebauung in Dirmingen entfernt sein.

Weiterhin hatten sich die Mitglieder aller Ortsräte mit dem Nachtragshaushalt für 2012 zu beschäftigen. "Weitere Sparmaßnahmen, die von Seiten der Landesregierung auferlegt wurden, machen diesen Nachtragshaushalt notwendig", erläuterte Manfred Klein. Er betonte, dass man in Dirmingen vergleichsweise gut weggekommen sei. Gestrichen wurde im Doppelhaushalt der Zuschuss für den Erweiterungsbau des evangelischen Kindergartens, eine Maßnahme, die in diesem Jahr nicht durchgeführt wird, wie Klein sagte. Dazugekommen ist dafür der Ausbau des Bahnhofsvorplatzes. "Noch in diesem Jahr sollen hier die Ausschreibungen erfolgen, Anfang nächsten Jahres soll mit der Maßnahme begonnen werden", so der Ortsvorsteher. Ebenfalls hinzugekommen ist eine Kanalbaumaßnahme in der Straße "Zum Steinbruch".

Michael Polotzek stimmte für die SPD dem Nachtragshaushalt im Bereich Dirmingen bedenkenlos zu, sei doch die Maßnahme am Bahnhof sehr zu begrüßen. Auch von der CDU-Fraktion gab es Zustimmung, allgemein ergäben sich aber beim genauen Betrachten in der gesamten Gemeinde einige Fragen, die zu klären seien, wie Monika Schorr anfügte. Dazu werde in der Gemeinderatssitzung ausreichend Gelegenheit sein, so Manfred Klein. cim