Niedersaubach erinnert an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges

Niedersaubach · Im Gedenken an den Ersten Weltkrieg, dessen Ausbruchs-Datum sich zum hundertsten Male jährt, wollen die Niedersaubacher der 16 Söhne des Dorfes erinnern, die auf den grausamen Schlachtfeldern des Krieges 1914 bis 1918 ihr junges Leben lassen mussten. Der Verein „Unser Niedersaubach“ wird im Juli dieses Jahres mit einer Delegation, der auch der Kommandeur der Lebacher Fallschirmjäger, Oberstleutnant Markus Meyer, angehören wird, in den Argonnerwald reisen.



Dort wird unter anderem der Soldatenfriedhof Consenvoye besucht, auf dem sich seinerzeit Helmut Kohl und François Mitterand über den Gräbern die Hände reichten. Auf diesem Friedhof ruhen auch zwei Saubacher: Johann Schmidt und Johann Heinrich.

Eine Dokumentation des Besuches soll am Volkstrauertag in einer würdevollen Gedenkfeier in der Antoniushalle gezeigt werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort