Neue Ampeln an der Autobahnabfahrt Wallerfangen schalten nur bei Bedarf

Verkehr : Ampeln regeln Abfahrt von Autobahn stundenweise

Wie die neuen Ampeln an der Autobahnabfahrt Wallerfangen funktionieren – und wann.

An der Wallerfanger Straße (L 170) in Saarlouis sind im Juli und August Ampeln an den Autobahnabfahrten bei Wallerfangen installiert worden. Sie sollen den Verkehrsfluss verbessern und vor allem gefährliche Staus auf der Autobahn vermeiden.

Bei der Anlage handelt es sich nicht um eine herkömmliche Lichtsignalanlage, sondern lediglich um eine Teilsignalisierung, die bei Bedarf geschaltet wird, teilt der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) auf Anfrage dazu ergänzend mit. Dies sei notwendig, um die Unfallhäufungsstelle zu entschärfen. „In den Spitzenstunden kommt es auf den Ausfahrrampen regelmäßig zu Rückstaus auf die A 620, wodurch auf der Autobahn ein großes Sicherheitsrisiko entsteht“, erklärt der LfS.

In den Ausfahrrampen sind sogenannte Stauschleifen verbaut, die bei Belegung dafür sorgen, dass der Verkehr auf der L 170 (Hauptrichtung) angehalten wird und der Verkehr von der Autobahn abfließen kann. Die Anlage ist nur zu den Hauptverkehrszeiten in Betrieb, etwa fünf bis sechs Stunden pro Tag, teilt der LfS mit, ansonsten sind die Ampeln dunkel.

Wenn sich also die Autos auf der Abfahrt bis zu einem bestimmten Punkt stauen, nämlich bis zur im Boden eingebauten Stauschleife, schaltet sich die Ampel auf der Wallerfanger Straße ein und hält dort den Verkehr an. So können die auf der Abfahrt wartenden Autos abbiegen. Ist der Stau abgeflossen, schaltet sich die Ampel wieder aus.

Für die Zeiträume, in denen die Anlage nicht in Betrieb ist, betont der Landesbetrieb für Straßenbau, gilt die Beschilderung, die die Vorfahrt regelt.