Musik erzeugt einzigartige Atmosphäre

Bubach-Calmesweiler. Von Classic-Rock bis Blues, von Elvis bis Robbie Williams. So vielfältig wie die Musik von Time 4 Two ist auch das Publikum. Musikbegeisterte aller Altersklassen fanden sich in den Räumlichkeiten des Schlosses Buseck in Bubach-Calmesweiler ein

Bubach-Calmesweiler. Von Classic-Rock bis Blues, von Elvis bis Robbie Williams. So vielfältig wie die Musik von Time 4 Two ist auch das Publikum. Musikbegeisterte aller Altersklassen fanden sich in den Räumlichkeiten des Schlosses Buseck in Bubach-Calmesweiler ein. Vor ausverkauftem Haus präsentierten die beiden Urgesteine der saarländischen Musikszene ein Programm, in dem sie Stücke bekannter musikalischer Größen nicht nur coverten, sondern ihnen auch ihre ganz persönliche künstlerische Note verliehen. Außerdem spielten die beiden Musiker Songs von ihrer 2012 erschienenen LP Timeless.Time 4 Two, das sind Horst Klesen und Werner Frey, Frontmen der saarländischen Kultbands Friendship, Elaine, Blue Birds und Vodoo Lounge Act. Mit ihrer Musik haben sie die regionale Szene über Jahrzehnte hinweg mitgeprägt und -gestaltet. Durch die Kombination von Piano, Gitarre sowie zweier gefühl- und kraftvoller Stimmen erschaffen die beiden Künstler eine einzigartige Atmosphäre, in der man musikalische Stücke nicht nur hören, sondern in ganz besonderem Maße erleben kann: "Musik, die die Seele berührt."

Mit dem Song "Mrs. Robinson" von Simon and Garfunkel begann schließlich die Show. 50 Zuhörer waren gekommen. Sicherlich wären es noch einige mehr gewesen, doch das Konzert war schon seit zwei Wochen restlos ausverkauft. Aber gerade diese Veranstaltungen im kleineren Rahmen liegen dem Duo am Herzen. Jeder Einzelne kann dadurch noch tiefer in die Musik eintauchen.

Mit Songs von Bon Jovi und Eric Clapton, von Queen, Led Zeppelin, Elvis und natürlich von den Beatles, begeisterte Time 4 Two das Publikum. Zwischendurch gab es immer wieder interessante Anekdoten zu dem ein oder anderen Lied sowie spontane, humorvolle Kommentare. Am Ende stand ein großartiges Konzert, ein "besonderer Genuss zum Träumen, Zuhören und sich wohlfühlen." jpm