Möbel im Salzdesign aus Schmelz

Schmelz. Viele Zeitgenossen schwören auf Natursalze, um das Raumklima zu verbessern und dadurch ihren Atemwegen Gutes zu tun. "Grotten" und sonstige Gerätschaften, die das Salz in die Luft bringen, passen aber selten zu Wohnungseinrichtungen; sie wirken meist wie aufgesetzte Fremdkörper

Schmelz. Viele Zeitgenossen schwören auf Natursalze, um das Raumklima zu verbessern und dadurch ihren Atemwegen Gutes zu tun. "Grotten" und sonstige Gerätschaften, die das Salz in die Luft bringen, passen aber selten zu Wohnungseinrichtungen; sie wirken meist wie aufgesetzte Fremdkörper.In Schmelz haben die gelernte Drogistin Petra Klauck und der Elektrotechniker Reinhard Leinweber nun eine kleine Firma namens Lindusal gegründet, die Wohlfühl-Möbel aus Licht und Salz baut. Im Sortiment sind unter anderem Salz-Nischen und Salz-Räume, Salz-Raumteiler, Salz-Schränke und Salz-Liegen, Salz-Heizkörper und Salz-Heizkörperverkleidungen.

In Zusammenarbeit mit dem Schreiner Peter Wacht werden vor allem Einzelanfertigungen hergestellt, für private Haushalte, aber auch für den gewerblichen Wellness-Bereich.

Den Baustoff Salz bezieht das Unternehmen nach Worten von Reinhard Leinweber direkt aus Pakistan. wp

lindusal.de