| 20:22 Uhr

Faasend
Mit der Handglocke die kurze Faasend-Session eingeläutet

Mit zahlreichen Vereinen feierten die Neimerder ihren Einstieg in die heiße Faasend-Zeit unter dem Narrenbaum.
Mit zahlreichen Vereinen feierten die Neimerder ihren Einstieg in die heiße Faasend-Zeit unter dem Narrenbaum. FOTO: Johannes A. Bodwing
Wallerfangen. Wallerfanger Karnevalisten feiern am Narrenbaum. Von Johannes Bodwing

Die Ankündigung war eindeutig. Am Fetten Donnerstag werden die „Neimerder“ wieder auf dem Rathausplatz sein, um dem Bürgermeister „den Garaus zu machen“. Das versprach am Samstagmorgen Bärbel Kirst, Präsidentin des Wallerfanger Karnevalvereins. Fast ein Dutzend befreundete Vereine begleiteten die Eröffnung der Wallerfanger Faasend-Session und die Enthüllung eines neuen Emblems am Narrenbaum. „Lachen, Tanzen, Faasendtraum - gestartet wird am Narrenbaum“, steht darauf. Ebenso auf dem neuen Sessionsorden. Der Baum aus Stahl steht zum fünften Mal und ist wohl der einzige dieser Art im Saarland. Aufgestellt wird er an der Treppe zum Rathaus. Er ist das Zeichen für die heiße Phase der Wallerfanger Faasend. Und jedes Jahr bekommt er ein weiteres Emblem angehängt.



Kirst begrüßte die Narren „von fern und nah“. „Das Jahr ist rum, und wir sind nochmal da.“ Der „Ausscheller“, Detlef Schwarz, läutete mit dicker Handglocke die diesjährige recht kurze Session ein. Gut gelaunt erwarten die „Neimerder“ das närrische Volk bei ihren Kappensitzungen am 27. Januar und 3. Februar.