Kreis bietet Führung im Emilianusstollen Wallerfangen St. Barbara

Heimatgeschichte : Führung im Emilianusstollen

Auf die Spuren des Bergbaus geht es im Emilianusstollen Wallerfangen-St. Barbara am Samstag, 24. August. Beginn der Führung ist um 15 Uhr, der Treffpunkt ist am Torbogen des Stollens direkt an der Schlossbergstraße in St. Barbara.

Der Historiker Helmut Grein erkundet zusammen mit den Teilnehmern die bewegte Geschichte des Emilianusstollens, die bis in die Römerzeit zurückreicht. Mehrere teilweise begehbare Stollen zeugen noch vom Bergbau, der mit Unterbrechungen bis ins 19. Jahrhundert betrieben wurde. Bei der Besichtigung erhalten die Teilnehmer viele Informationen zum sogenannten Azurit oder Bergblau, das bereits in römischer Zeit zu einem weit gehandelten Farbstoff weiterverarbeitet wurde, zum Bergrecht und den Abbautechniken von der Antike bis in die Neuzeit. Höhepunkt ist die zum Bergwerk gehörende Okkupationsinschrift aus dem 2./3. Jahrhundert nach Christus, die ein weltweit einzigartiges Zeugnis römischen Bergrechts darstellt.

Trittsicheres Schuhwerk wird empfohlen. Wenn möglich, auch einen Fahrradhelm mitbringen. Der etwa 20 Meter entfernte Parkplatz ist ausgeschildert.

Anmeldung erforderlich bei der Tourist-Info Saarlouis unter Tel. (0 68 31) 44 44 49. 3,50 Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung