Kommentar: Fraktionen in Wallerfangen sind uneins

Kommentar : Jeder kocht sein eigenes Süppchen

Das Gefeilsche um ein paar Euro mehr oder weniger zeigt einmal mehr, wie tief die Gräben im Wallerfanger Gemeinderat verlaufen. Es kocht jeder sein eigenes Süppchen, dabei könnte man sich so leicht an einen Tisch setzen und zusammen auslöffeln.

Selbst wenn sich die beiden großen Fraktionen in der Sache einig sind, die Elternbeiträge wieder zu senken, kommt es nicht zu einem gemeinsamen Ergebnis – denn nachgeben soll immer der andere.

Die SPD und ihre Koalitionspartner mussten unter dem Druck der Elternschaft einlenken. Die massive Erhöhung war angesichts der Kita-Situation einfach nicht vermittelbar. Punkt für die CDU. Hätte die dann nicht dem neuen Vorschlag folgen können, um ein Mal Einigkeit zu demonstrieren?

Was am Ende bleibt: ein kleiner Erfolg für die Eltern, die von der Kita-Misere in der Gemeinde wirklich die Nase voll haben. Und der Eindruck, dass es in diesem Rat nur um Parteipolitik, nicht aber darum geht, gemeinsam etwas zu erreichen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung