Kita-Streit: Bürger legen nach

Nach dem Gespräch des Lokalen Bündnisses für Familie mit Wallerfangens Ortsvorsteher Horst Trenz (SPD) zum Kita-Ausbau, haben sich Horst Cürette und Stefan Kneip vom Bündnis zu Wort gemeldet. Sie können sich nicht erklären, dass Trenz von steigenden Geburtenraten gesprochen hat und so den Bedarf von fünf Krippengruppen rechtfertigt. Kneip fragt sich, ob dies "nur ein plumper Versuch ist, politisch motivierte Entscheidungen als einzig wahre Heilsbotschaft zu verkaufen". Cürette bezeichnet Trenz' Aussagen als "Beruhigungsplacebo". Er ist der Meinung, dass drei Gruppen im Ortsteil ausreichen würden.