1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Kita in Wallerfangen bleibt wegen Dämpfen weiter geschlossen

Kita in Wallerfangen bleibt wegen Dämpfen weiter geschlossen

Die erst im September eröffnete Kinderkrippe "Kinderland Wallerfangen " muss noch bis mindestens 27. Oktober geschlossen bleiben. Wegen einer möglichen Gesundheitsgefährdung war der Betrieb der Einrichtung vorerst eingestellt worden (die SZ berichtete).

Wie der Wallerfanger Bürgermeister Günter Zahn bestätigte, lässt die Konzentration an Dämpfen in dem Neubau, der in ökologischer Holzbauweise errichtet wurde, derzeit keine Betreuung zu. Ein Gutachten des Gesundheitsamtes Saarlouis habe dies ergeben. In einer "Krisensitzung" mit der Gemeinde als Bauherr, dem Betreiber Kita Kinderland im Kreis Saarlouis und dem Gesundheitsamt habe man sich darauf verständigt, dem Gebäude nachträglich eine Auslüftungszeit zu gewähren. Das bedeutet, dass die Heizung auf 30 Grad Celsius läuft, zugleich Luftbefeuchter aufgestellt werden und regelmäßig stoßgelüftet wird, erläuterte Zahn. "Im Prinzip haben wir zu früh eröffnet", räumte er ein. Der Schaden, der der Gemeinde durch die Schließung entsteht, sei noch nicht zu beziffern, sagte Zahn, er könne sich aber durchaus im fünfstelligen Bereich bewegen; auch wer dafür aufkommt, sei noch nicht ganz klar.

Für die fünf Kinder, die derzeit in der Krippe angemeldet sind, wurde die Unterbringung in der Kita Kinderland Saarwellingen organisiert, die Gemeinde richtet einen Buspendelverkehr ein.