Keramikmarkt lockt am Sonntag wieder nach Wallerfangen

Keramikmarkt lockt am Sonntag wieder nach Wallerfangen

Zum 25. Mal ist am Sonntag, 6.

Juli, von 10 bis 18 Uhr auf der Adolphshöhe der Wallerfanger Keramikmarkt. Dazu hätten sich bereits über 100 Standbetreiber angemeldet, teilte der Verein für Heimatforschung Wallerfangen mit. Teilnehmer kämen unter anderen aus Lothringen, Luxemburg und Belgien.

Erstmals bietet der Verein die "Wallerfanger Tasse" an. Dieses dekorative Stück Porzellan von Villeroy & Boch ist in moderner Form gestaltet und zeigt ein Bild der Wallerfanger Steingutfabrik um 1900. Außerdem sind fünf unterschiedliche Keramikstempel aufgedruckt.

Hintergrund ist die Wallerfanger Steingutfabrik, die es bis zu ihrer Schließung Anfang der 1930er Jahre auf rund 140 produktive Jahre brachte. Einschließlich einer knapp 50 Jahre währenden Porzellanherstellung , die jedoch vielen unbekannt geblieben ist.

Dazu läuft derzeit eine Ausstellung im Heimatmuseum mit rund 150 Einzelstücken. Sie zeigt nicht nur die Vielfalt des Wallerfanger Porzellan-Designs, sondern auch die Entwicklung der Dekore. Die waren zunächst relativ einfach und handgemalt. Später folgten Varianten in Kupferdruck und mehrfarbig. Von etwa 1850 bis um 1900 lief die Porzellanherstellung in Wallerfangen . Sie war überwiegend für den Export bestimmt.

Geöffnet ist die Porzellan-Ausstellung noch bis Ende August im Heimatmuseum Wallerfangen auf der Adolphshöhe. Jeweils sonntags von 15 bis 18 Uhr, Eintritt frei.