Keramikmarkt in Wallerfangen

Es wird eng am Sonntag auf der Adolphshöhe in Wallerfangen. Nicht nur, weil dann beim 24.

Wallerfanger Keramikmarkt um die 100 Aussteller aus dem Saarland und angrenzenden Ländern den historischen Platz füllen. Bei gutem Wetter finden sich auch tausende von Besuchern, Sammlern und Käufern ein.

Dieser Markt erinnert an die Wallerfanger Steingutfabrik, die lange Zeit das Ortszentrum beherrschte. Nach einer Produktionszeit von rund 140 Jahren war sie 1931 stillgelegt worden. Aber noch immer gibt es gut erhaltenes Geschirr, das aussieht wie neu. Darunter kunstvoll verzierte Wandteller, Waschschüsseln und Kacheln. Die stammen nicht nur aus Wallerfangen, sondern auch aus Fabriken wie beispielsweise Saargemünd und Dresden.

Den Markt organisiert die Keramikabteilung des Wallerfanger Vereins für Heimatforschung. Dieser Verein öffnet am Sonntag auch durchgehend das Heimatmuseum für Besucher. az

Der 24. Wallerfanger Keramikmarkt findet am kommenden Sonntag, 7. Juli, auf der Adolphshöhe statt. Verkauft wird von 10 bis 18 Uhr.