Junge Syrer stellen Skulpturen im Haus Saargau aus

Junge Syrer stellen Skulpturen im Haus Saargau aus

Zehn junge syrische Flüchtlinge sind die Hauptakteure des Kunst-Integrationsprojektes "Steine formen - Brücken bauen". Unter Anleitung des Künstlers Gerhard Fischer haben die jungen Menschen aus dem Nahen Osten im Herbst damit begonnen, Skulpturen aus Speckstein zu erarbeiten.

Die dabei entstandene Gemeinsamkeit diente nicht nur dem künstlerischen Schaffen, sondern auch dem gegenseitigen Austausch und Kennenlernen. In den Arbeitspausen berichteten die Flüchtlinge über ihre Hoffnungen und ihren Weg, der sie nach Deutschland geführt hat. Das ist Thema einer von Sonntag, 28. Februar, bis Sonntag, 13. März, im Haus Saargau zu sehenden Ausstellung "Steine formen - Brücken bauen".

Landrat Patrik Lauer wird die Ausstellung am Sonntag, 28. Februar, um 14 Uhr eröffnen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Band Take 2. Der Eintritt zur feierlichen Vernissage ist frei. Die ausgestellten Steinskulpturen werden im Anschluss im Rahmen einer stillen Auktion versteigert.

Der Erlös dient der Durchführung eines Kunst-Integrationsprojektes mit Schülern im Landkreis Saarlouis.

Mehr von Saarbrücker Zeitung