Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:25 Uhr

Baufortschritt
Containerdorf dient als Interimslösung für Kita

Die Vorbereitungen zum Ausweichquartier in der Sportplatzstraße für die Kita St. Katharina laufen; Untergrund und Brandschutzwand stehen bereits.
Die Vorbereitungen zum Ausweichquartier in der Sportplatzstraße für die Kita St. Katharina laufen; Untergrund und Brandschutzwand stehen bereits. FOTO: Johannes A. Bodwing
Wallerfangen. Wegen des Umbaus der Kita St. Katharina in Wallerfangen werden jetzt zunächst Container als Ausweichquartier aufgestellt.

Der Bau der Interimslösung für die Kita Wallerfangen liege „voll im Zeitplan“, erklärt Bürgermeister Günter Zahn auf Anfrage. Die Gemeinde Wallerfangen benötigt ab März 2018 am alten Sportplatz für mindestens 24 Monate ein Ausweichquartier für die Kinder aus der Einrichtung St. Katharina Wallerfangen. In 82 Containern werden die Betreuungsräume für fünf Kindergartengruppen sowie drei Krippengruppen samt Nebenräumen, Sanitär- und Personalräumen eingerichtet. Dabei werden jeweils mehrere Module so zusammengebaut, dass sie die Grundfläche eines üblichen Gruppenraumes ergeben, erläuterte Zahn. Für die Innenausstattung werden zum Teil die alten Möbel verwendet, zum Teil aus der geschlossenen Krippe Adolphs­höhe eingelagerte Möbel und neu anzuschaffende.

Die Module werden in der Sportplatzstraße 64, neben der Freiwilligen Feuerwehr Wallerfangen, aufgestellt. Die Fläche für die sogenannte Raumzellenanlage beträgt circa 45 mal 60 Meter. Die Zufahrt erfolgt über die Sonnen-/Lothringerstraße in den Schwarzen Weg, danach in die Sportplatzstraße.

 Mit den Erdarbeiten wurde Ende November begonnen. Anschließend erfolgte das Freilegen des Mischwasserkanals, des Versorgungsgrabens und die Verlegung der Entwässerungsrohre. Anfang Dezember wurde die Kanaltrasse verfüllt, das Gründungspolster und die Brandwand hergestellt. Die Abnahme durch Prüfstatiker und Betonage sowie erste Maurerarbeiten erfolgten Mitte Dezember. Auch die Schotterfläche wurde vor Weihnachten noch aufgefüllt. Im Februar soll nach jetzigem Stand die Anlieferung der Container erfolgen, informierte Zahn.

Im Zuge des Umbaus der alten Kita St. Katharina, der unmittelbar nach dem Umzug beginnen soll, wird auch die historische Mauer abgetragen und neu angelegt. Das Gebäude selbst wird dann auf der alten Bodenplatte neu gebaut, im hinteren Teil wird ein Anbau künftig die zusätzlichen Krippengruppen aufnehmen.