Große Ehre für Kilometerfresser

Schmelz. 40 Jahre Wanderclub Kilometerfresser Schmelz waren Anlass, langjährige Mitglieder zu ehren und aktive Mitglieder für ihre rege Wandertätigkeit auszuzeichnen. Von den 127 Mitgliedern, die dem Verein angehören, waren 93 zur Feier nach Schmelz gekommen

Schmelz. 40 Jahre Wanderclub Kilometerfresser Schmelz waren Anlass, langjährige Mitglieder zu ehren und aktive Mitglieder für ihre rege Wandertätigkeit auszuzeichnen. Von den 127 Mitgliedern, die dem Verein angehören, waren 93 zur Feier nach Schmelz gekommen. Der Höhepunkt des Abends war die Ehrung der Gründungsmitglieder Christel Gräff, Edmund Merten, Emil Petry und Alberto Peyo, alle aus Schmelz, und des Vorsitzenden Gerhard Laux für 25-jährige Vereinsführung. Der Landesverbandsvorsitzende Willi Pitz nahm die Ehrungen vor. Von ihm erhielten die Jubilare den goldenen Wanderschuh und eine Ehrenurkunde.

Bei den Wanderungen waren besonders aktiv Rita und Edmund Merten mit je 85 Wanderungen, Linde Steinborn mit 84 und Adele Brill mit 82 Wanderungen. Mit 81 Jahren ist Hans Michely aus Michelbach das älteste aktive Mitglied, das regelmäßig an den Wochenenden die Zehn-Kilometer-Strecke wandert.

Am 24. Mai 1972 wurde der Verein in der Campingklause in Schmelz gegründet. Inspiriert durch einen Bericht in der damaligen Ausgabe des IVV-Kuriers (Internationaler-Volkssport-Verband) wurde der Verein auf den Namen Kilometerfresser Schmelz getauft und Emil Petry zum ersten Vorsitzenden gewählt. Der Verein wurde in den Verband aufgenommen und beteiligte sich von nun an regelmäßig an den organisierten Wanderungen.

Als Auszeichnung diente eine Medaille, mit dem Wappen der Gemeinde Schmelz in der Mitte, flankiert von einem Eisenschmelzer und einem Bergmann. Eine Medaille wurde sogar vom Bergbau-Museum in Bochum angefordert. Das Wappen ist heute noch neben dem Vereinsemblem Teil eines Flyers, den die saarländischen und benachbarten Wandervereine zur Präsentation an ihren Wanderungen erhalten. ab