Fraktionen nehmen Antrag an

Saarlouis. "Wir finden den Antrag gut, wir unterstützen ihn." Äußerst positiv reagierte SPD-Fraktionschef Ralf Riemann am Donnerstag im Kreistag auf einen Antrag der Grünen. Damit soll fairer Handel unterstützt werden. Verbunden ist dies mit einer Bewerbung als Fair-Trade-Landkreis. Dann wäre der Kreis Saarlouis der erste dieser Art im Saarland

Saarlouis. "Wir finden den Antrag gut, wir unterstützen ihn." Äußerst positiv reagierte SPD-Fraktionschef Ralf Riemann am Donnerstag im Kreistag auf einen Antrag der Grünen. Damit soll fairer Handel unterstützt werden. Verbunden ist dies mit einer Bewerbung als Fair-Trade-Landkreis. Dann wäre der Kreis Saarlouis der erste dieser Art im Saarland. Den Antrag begründete Esther Woll, Grüne, mit den ärmlichen Lebensbedingungen in so genannten Dritte-Welt-Ländern. Verschiedene Kriterien wären zu erfüllen, um Fair-Trade-Landkreis zu werden. Unter anderen die Bildung einer lokalen Steuerungsgruppe, die Verwendung von Fair-Trade-Produkten in öffentlichen Einrichtungen, in Vereinen sowie bei Sitzungen von Landkreis-Gremien. "Es ist halt eben ein Anfang erforderlich", sagte Andreas Kiepsch, CDU-Fraktionsvorsitzender, "um zu globalen Veränderungen zu kommen". Ein "gutes Projekt" urteilte FDP-Fraktionschef Sebastian Greiber. Es bringe aber auch eine "Heidenarbeit" mit sich, wies Landrat Patrik Lauer auf den Aufwand hin. "Wir werden eine gewisse Zeit brauchen." Der Antrag wurde vom Kreistag einstimmig beschlossen. az