1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Feuerwehr Wallerfangen hat Verstärkung bekommen

Prüfung bestanden : Zwölf neue Wehrmänner für Wallerfangen

Prüfung erfolgreich bestanden. Ausbildung reicht vom Löschen über Unfallrettung bis hin zu Rechtsgrundlagen.

Drei Wochen lang opferten zwölf Lehrgangsteilnehmer ihre Freizeit, um sich für den aktiven Feuerwehrdienst fit zu machen. Nun folgte mit der bestandenen Prüfung der Lohn der Mühen – und die Feuerwehr Wallerfangen kann sich über eine deutliche Verstärkung freuen.

Die Grundausbildung muss jeder neue Feuerwehr-Angehörige durchlaufen, egal ob er aus der Jugend-Feuerwehr kommt oder ein totaler Neueinsteiger ist. Doch gerade die Neueinsteiger müssen sich sehr viel Wissen aneignen, denn die Grundkenntnisse sind sehr vielfältig und die Aufgabenstellungen breit gefächert. „Dennoch meisterten alle Teilnehmer die abschließende Prüfung mit Bravour“, verkündete der Wehrführer der Gemeinde, Frank Minor, im Anschluss mit Stolz.

Auf dem Stundenplan standen viele Themen wie Rechtsgrundlagen, ein Erste-Hilfe-Lehrgang, Löscheinsätze, Technische Hilfe, Unfallverhütungsvorschriften sowie der Umgang mit dem Fahrzeug und Geräte-Kunde. Und wer schon einmal einen Blick in die Fahrzeuge der Feuerwehr geworfen hat weiß, dass darin die verschiedensten Gerätschaften verladen sind. Denn schon lange steht nicht mehr nur die Bekämpfung von Bränden im Vordergrund. Technische Hilfe und Umweltschutz sind in den letzten Jahrzehnten immer wichtiger geworden – wie etwa die Befreiung und Rettung verunfallter Personen, Hilfeleistung bei Überschwemmungen, Beseitigung von Sturmschäden, Tierrettung und noch vieles mehr.

Bei der Prüfung wurde ein breites Spektrum an Grundwissen abgefragt, das weit über das Löschen hinausgeht. Foto: Kiefer/Feuerwehr

Den Löschbezirk Wallerfangen verstärken Vincent Danisch, Fabian Gabriel, Moritz Leinen, Maximilian Louia, Leon Roth, Marc Rupp, Tobias Steffen sowie Lucas Zenner. Aus dem Löschbezirk Ittersdorf legte Justin Reichert die Prüfung erfolgreich ab, aus dem Löschbezirk Mitte Dariusz Bethge, Simon Marion sowie Erich Zenner.