Fastnacht in Kerlingen im Gasthaus Ehl fällt 2019 aus

Fastnacht : Keine Kappensitzung mehr in Kerlingen

Keine richtige Faasend mehr in Kerlingen: Kappensitzung und Kindermaskenball fallen aus. Denn es steht kein Raum zur Verfügung.

Traurige Nachricht für alle Faasendboozen auf dem Saargau: In Kerlingen wird es dieses Jahr erstmals keine richtige Fastnacht mehr geben. Wie der Musikverein Kerlingen, der bisher jedes Jahr die Kappensitzungen und Bälle veranstaltete, mitteilt, wird es diese 2019 nicht geben können. Der Grund dafür: Es gibt schlichtweg keinen freien Raum für die Veranstaltungen.

Da der neue Betreiber des Gasthauses Ehl in Kerlingen, Stammort der Kerlinger Faasend, den großen Saal am Fastnachtssamstag bereits anderweitig vermietet hat und andere Termine aus verschiedenen Gründen ebenfalls nicht möglich waren, teilt der Musikverein mit, „müssen wir deshalb die Kappensitzungen im Jahr 2019 komplett ausfallen lassen“.

Ausfallen muss auch der traditionelle Kindermaskenball am Fastnachtsonntag. „Wir haben keine Zusage erhalten, vormittags einen aufgeräumten und gereinigten Saal zur Verfügung zu haben, um die nötigen Arbeiten zur Durchführung der Veranstaltung auszuführen“, teilt Ortsvorsteher Werner Schmidt, auch Vorstandsmitglied des Musikvereins Kerlingen, mit.

Die Bürger wurden auch über das Amtsblatt der Gemeinde informiert, man hoffe auf Verständnis für diese Entscheidung, „die ganz sicher niemandem leicht gefallen ist“, erklärt der Verein. „Wir alle sind über Jahrzehnte mit den tollen Veranstaltungen in Kerlingen verwachsen, und es ist natürlich sehr schade, dass wir das in diesem Jahr nicht so haben werden.“ Die Kappensitzungen, neben St. Barbara die einzigen auf dem Saargau, zogen in der Vergangenheit bis zu 200 Narren nicht nur aus der Gemeinde Wallerfangen an.

Schon 2015 schien die Faasend in Kerlingen vor dem Aus zu stehen. Denn damals schloss das traditionsreiche Gasthaus Ehl, in dessen Nebenraum stets gefeiert wurde. Während das Gasthaus leer stand, konnte der Verein den Saal jedoch weiter nutzen – so auch 2018 noch.

Ein kleiner Trost: Komplett ausfallen wird Fastnacht auch 2019 in dem kleinen Gaudorf nicht. Am Rosenmontag wird die Band „Dreierpasch“ wie geplant spielen, am Fastnachtdienstag wird der Ortsinteressenverein Kerlingen wieder einen Umzug ausrichten, kündigt Schmidt an.

Hoffnung gibt es, dass in Zukunft wieder in Kerlingen Faasend gefeiert werden kann: „Wir haben bereits jetzt den Saal für alle Termine in 2020 reserviert und auch eine Zusage vom Betreiber des Lokals erhalten. Wenn der Wirt zu seinem Wort steht, werden wir 2020 wieder die Fastnachtsveranstaltungen wie gewohnt im Saal Ehl präsentieren können“, teilt der Verein noch mit.

Allerdings wolle der neue Betreiber des Gasthauses Ehl sich künftig auf die Vermietung des Saales an türkische Gesellschaften aus nah und fern, für Polterabende, Hochzeiten und andere Familienfeiern, konzentrieren, berichtet Schmidt: „Es ist wohl nicht auszuschließen, dass auch in den kommenden Jahren unsere Traditionsveranstaltungen darunter leiden. Das unterstreicht noch mal die Notwendigkeit eines Dorfgemeinschaftshauses, da die ein oder andere Veranstaltung auch dort stattfinden könnte“, betont der Ortsvorsteher.

Mehr von Saarbrücker Zeitung