| 20:35 Uhr

Erwin Müller feiert seinen 90. Geburtstag

Erwin Müller sitzt vor einer geologischen Saarland-Karte. Foto: Erhard Grein
Erwin Müller sitzt vor einer geologischen Saarland-Karte. Foto: Erhard Grein FOTO: Erhard Grein
WALLERFANGEN. Früherer Landesbehörden-Leiter hat sich auf vielfältige Weise um seinen Heimatort Wallerfangen verdient gemacht. Erhard Grein

Erwin Müller wird an diesem Sonntag, 28. Mai, in der Beaumaraiser Straße 7 in Wallerfangen 90 Jahre alt. Der frühere Leiter des Geologischen Landesamtes des Saarlandes, der sich hohe Verdienste um seinen Heimatort Wallerfangen erworben hat, ist weit über die Grenzen des Saarlandes bekannt.


Erwin Müller wurde 1927 in Hierscheid (heute Gemeinde Eppelborn) als Sohn eines Lehrers geboren. Durch die Versetzung des Vaters kam die Familie 1931 nach Wallerfangen. Vom Gymnasium in Saarlouis aus, das Erwin Müller seit 1938 besuchte, wurde er mit 16 Jahren als Flakhelfer im Zweiten Weltkrieg eingezogen. Als Infanterist geriet er in Kriegsgefangenschaft in das berüchtigte Lager 404 in Marseille und schließlich weiterhin als Kriegsgefangener zu einer Bauernfamilie in Luxemburg, mit der er auch nach seiner Entlassung 1947 bis heute freundschaftlich verbunden ist. Die verlorenen Schuljahre holte Erwin Müller rasch auf.

1948 machte er in Saarlouis das Abitur, um anschließend an der neu gegründeten Universität des Saarlandes zunächst in Homburg das Studium aufzunehmen, das er 1952 in Saarbrücken als Diplom-Geologe abschloss. Bereits in seiner Diplomarbeit beschäftigte er sich mit dem Buntsandstein, ein Thema, das ihn seither nicht mehr losließ. Mit seiner Dissertation zum Thema "Beiträge zur Kenntnis der Stratigrafie und Paläogeografie des Oberen Buntsandsteins im Saar-Lothringischen Raum" wurde Müller 1954 zum Dr. rer. nat. promoviert. 1953 trat er in den geologischen Dienst des Saarlandes, seit 1972 war er Leiter des Geologischen Landesamtes des Saarlandes. Seine Publikationsliste umfasst über 35 Titel. Für seine wissenschaftlichen Verdienste erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande. Müller, Mitglied der Deutschen Geologischen Gesellschaft, war erster ausländischer Vorsitzender der geologischen Gesellschaft in Luxemburg, deren Ehrenmitglied er heute ist. Auch die geologischen Gesellschaften des Pariser Beckens und des Oberrheins machten ihn zum Ehrenmitglied.



In seiner Heimatgemeinde Wallerfangen engagierte sich Müller auf kirchlichem, sozialem und politischem Gebiet. Lange Jahre sang er im Kirchenchor St. Katharina Wallerfangen und spielte auch die Orgel. Von 1968 bis 1991 gehörte er dem Kirchenvorstand an, viele Jahre war er Vorsitzender des DJK Wallerfangen. 21 Jahre engagierte er sich als Mitglied des Kuratoriums der Sophienstiftung Wallerfangen.

In der CDU Wallerfangen war Erwin Müller viele Jahre Vorsitzender. Von 1968 bis 1973 stand er der Gemeinde Wallerfangen als ehrenamtlicher Bürgermeister vor, nach der Gebietsreform 1974 war er Ortsvorsteher des Gemeindebezirks Wallerfangen. Vor der Gebietsreform setzte er sich für die Bildung einer eigenständigen Großgemeinde Wallerfangen ein.

Zu seinem Geburtstag gratulieren Ehefrau Felizitas, die drei Kinder, vier Enkel und die Schwiegerkinder.