Ein Heim für Bienen

Der Naturpark Saar-Hunsrück bietet in Gisingen einen Workshop für Kinder an. Dort werden Nistmöglichkeiten für Wildbienen gebaut. Diese Insekten tragen zur Bestäubung von Nutzpflanzen bei.

Einen Kinderworkshop "Bau eines Wildbienenhauses" bietet der Naturpark Saar-Hunsrück am Samstag, 28. Februar, 10 bis 12.30 Uhr, für Kinder ab acht Jahren in der Naturpark-Infostelle Haus Saargau in Gisingen an. Zusammen mit dem Naturparkreferenten und Wildbienenexperten Reiner Petry basteln die Kinder geeignete Nisthilfen und Unterkünfte für Biene, Hummel, Käfer, Spinnen und Co. Aus Rundhölzern und Hartholz mit Bohrlöchern in unterschiedlicher Stärke sowie Lehm, Protonsteinen, Schilfrohr, Holunder und anderem werden sehr abwechslungsreiche Unterschlupfmöglichkeiten hergestellt.

Alleine in Deutschland kommen etwa 550 Wildbienenarten vor, die sehr differenzierte Ansprüche an ihre Nester stellen. Sie leisten wertvolle Arbeit für die Bestäubung von Nutzpflanzen . Sie benötigen Unterstützung durch die Schaffung von Nistmöglichkeiten und das Angebot von blütenreichen Futterpflanzen. Die wilden Helfer der Honigbiene, die Wildbienen und Hummeln, können sogar bei niedrigen Temperaturen noch fliegen und sind aus diesem Grund wichtige Bestäuber.

Mitzubringen sind eine Schraubzwinge (200 mm) und ein Hammer (rd. 400 g). Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

Anmeldung erforderlich bei der Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil, Telefon (0 65 03) 9 21 40.