| 20:21 Uhr

Ausstellung
Emotionen in Holz gefasst

Drechseln ist seine Leidenschaft: Guido Fontaine erschafft aus großen Holzblöcken kunstvolle Vasen und Schalen mit  beeindruckender Maserung.
Drechseln ist seine Leidenschaft: Guido Fontaine erschafft aus großen Holzblöcken kunstvolle Vasen und Schalen mit  beeindruckender Maserung. FOTO: Ruppenthal
Wallerfangen. Ab Sonntag läuft eine Ausstellung im „Haus Saargau“ mit Drechselkunst von Guido Fontaine. Von Rolf Ruppenthal

Das Holz ist sein Freund: Der Wallerfanger Guido Fontaine drechselt aus dem Naturstoff kunstvolle Gegenstände, insbesondere große Schalen und Vasen aus zumeist heimischen Hölzern mit ganz markanter Zeichnung. Manchmal kann das Holz aber auch sein Feind sein, – dann, wenn es scheinbar widerspenstig den Drechselexperten vor besondere Herausforderungen stellt. Mit immenser Energie und Kreativität, aber auch dem richtigen Werkzeug und einer gut ausgestatteten Werkstatt hat der 57-Jährige aber  selbst schwierigstes Material gebändigt und in kunstvolle Gegenstände umgewandelt.


Auch überdimensionale Nussknacker hat Fontaine schon gefertigt – kindergroß, voll funktionsfähig und jedes ein meisterhaftes Einzelstück. Nicht umsonst heißt die aktuelle Ausstellung im Gisinger Haus Saargau „Emotionen in Holz“, die Vernissage ist am Sonntag um 11 Uhr. Mit Guido Fontaine, Martin Lothschütz, Ben Bohlinger, Theodor Rudolf und Florian Becker sind fünf Meister ihres Faches mit von der Partie.

Alle fünf Drechsler begeistern mit kunstvollen Objekten, vorwiegend aus heimischen Hölzern. Im Fokus steht bei allen der Werkstoff Holz, dessen Schönheit und Maserung mit handwerklichem Geschick herausgearbeitet sind. Durch die langsame Trocknung des nassen Holzes wird die Gestaltung der gedrehten Objekte mitbestimmt. Teils werden die Exponate nach dem Drechseln auch farblich veredelt. Gezeigt werden in Gisingen auch hochwertige Schreibgeräte aus exotischen Hölzern und Materialen.

Während der Ausstellung vom 15. bis 29. April wird an einer Drechselbank demonstriert, wie diese und andere Ausstellungsstücke entstehen. Der Eintritt ist frei.