1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

„Die Natur hier oben ist wunderschön“

„Die Natur hier oben ist wunderschön“

Der Landkreis Saarlouis verfügt über viele schöne Aussichtspunkte. Von diesen erschließt sich dem Betrachter eine abwechselungsreiche Landschaft. In einer Serie stellen wir einige dieser Aussichtspunkte vor. Heute Blick vom Aussichtsturm in Rammelfangen.

Einen schöneren Flecken kann sich Gabriele Harpers nicht vorstellen. Wenn die Ortsvorsteherin auf dem Aussichtsturm in Rammelfangen steht und in die Ferne blickt, kommt sie ins Schwärmen. "Bei gutem Wetter sieht man bis nach Frankreich", sagt sie und zeigt mit dem Finger auf ein paar Häuser. "Das ist Leidingen", erklärt die 53-Jährige. Sie hat den Bau des Turms auf dem 356 Meter hohen Hirnberg mitorganisiert. Handwerker aus Rammelfangen haben ihn entworfen, gebaut und aufgestellt. "Das war vor fünf Jahren", sagt Harpers. Mittlerweile sei er zu einem beliebten Ausflugsziel geworden - für Einheimische und Touristen.

Zu erreichen ist der Turm etwa über die Hirn-Gallenberg-Tour, einem 7,4 Kilometer langen Premiumwanderweg. "Auf der Strecke gibt es 73 Erlebnispunkte", erklärt Harpers. Dazu zählen Steinbruchreste, Gewässer, alte Weinbergtrassen und eben die Aussichtsplattform. "Die Natur hier oben ist wunderschön. Die Wanderer haben einen fantastischen Rundumblick", sagt die Ortsvorsteherin. Sie schätzt an Rammelfangen vor allem den Zusammenhalt.

Beim Blick vom Hirnberg hinab denkt Harpers gerne an ihre Kindheit auf dem Land zurück. "Damals wurden die Kühe noch zum Brunnen getrieben. Die Straßen waren mit Kuhfladen übersät und es waren noch viel mehr Landwirte da", erinnert sie sich.

Heute sei Rammelfangen für die meisten ein idyllischer Wohnort, kein Arbeitsplatz mehr. Aber eines hätte sich in all den Jahren nicht geändert. "Bei uns wird oft und gerne gefeiert", berichtet Harpers. Los geht's am letzten Wochenende im Mai mit der Kirmes. Es folgen das Wander- und Oktoberfest sowie ein kleiner Weihnachtsmarkt. Auch auf dem Modellflughafen auf dem Gallenberg gebe es einmal pro Jahr eine große Feier.

Der Aussichtsturm in Rammelfangen ist zu einem beliebten Ausflugsziel geworden.

Wenn sich Besuchergruppen ankündigen oder besondere Veranstaltungen anstehen, versammeln sich die Bewohner Rammelfangens auch gerne mal an der Brunnenanlage mitten im Dorf. "Die Frauen zeigen dann, wie früher an der Waschbrunnenanlage schmutzige Wäsche geschrubbt wurde", sagt Harpers. Und der so genannte Schnitter erzähle seine Legende über den Ort. An diesen Tagen, erklärt Harpers, sei nicht der Aussichtsturm, sondern die Brunnenanlage der schönste Flecken in Rammelfangen .