Container-Kita Wallerfagen wieder in Betrieb

Kinderbetreuung : Container-Kita ist wieder in Betrieb

Zurück ins Ausweichquartier in Wallerfangen dürfen die Kinder. Ein neuer Hitzekollaps droht laut Gemeinde nun nicht mehr.

Gerüstet für heiße Tage ist die Wallerfanger Kinderbetreuung in der Container-Anlage auf dem alten Sportplatz. Elf Kühlgeräte sind nun einsatzbereit auf den Dächern installiert.

Seit Mittwoch, 10. Juli, läuft dort wieder der reguläre Betrieb, teilte die Gemeinde Wallerfangen am Freitagmorgen per Presseerklärung mit. Vor gut zwei Wochen sah das noch ganz anders aus. Am Mittwoch, 26. Juni, hatte das Gesundheitsamt um 13 Uhr in den Betreuungscontainern der Kita St. Katharina eine zu hohe Innentemperatur gemessen. 38 Grad, hieß es später dazu. Anschließend wurde die Einrichtung in Abstimmung mit Gemeinde und dem Betriebsträger, der Katholischen KiTa gGmbH Saarland, vorübergehend geschlossen.

Die Kinder kamen am darauf folgenden Montag in der Festhalle Walderfingia unter. Dieser rasche Umzug sei durch die gute Zusammenarbeit zwischen Betriebsträger und Gemeinde einschließlich Bauhof möglich geworden, teilte die Verwaltung mit. Das Landesjugendamt hatte die Genehmigung für die Walderfingia erteilt. Laut Pressemitteilung soll es „zumindest den Kindern dort sehr gut gefallen“ haben.

Verschiedene Ideen waren ausprobiert worden, um die Temperaturen in den Containern auf ein vertretbares Maß zu senken. Dazu gehörte der Einsatz der Feuerwehr, um durch Besprühen der Dächer Kühlung zu erreichen. Das nützte ebenso wenig wie der Einsatz rasch beschaffter Kühlgeräte. Die erwiesen sich als nicht leistungsfähig genug. Und für große Kühlanlagen war mit etwa zwei Wochen Lieferzeit zu rechnen.

Die Lösung brachten schließlich vergleichsweise kleine Klimasplitgeräte. Das sind Klimageräte ohne Abluft­schlauch mit je einer Einheit im Innern und draußen. Dazwischen zirkuliert ein Kälte­mittel, welches die Wärmeenergie nach außen befördert. Dadurch ist eine schnelle und energiesparende Abkühlung möglich. Elf dieser Kühlgeräte sind über die Dachflächen der U-förmig aufgestellten Container verteilt. In den Fenstern darunter sind Scheiben durch Spanplatten ersetzt, durch schmale Öffnungen darin führen dünne Leitungen der Klimageräte ins Innere.

Diese Installation hat am vergangenen Dienstag das Gesundheitsamt Saarlouis abgenommen. Gleich darauf startete der Umzug von der Walderfingia zum Sportplatz Wallerfangen. Am Mittwoch wurde dort der Betrieb wieder aufgenommen.

In der Pressemitteilung dankt die Gemeinde „den Eltern für ihr Verständnis“. Sie wisse auch, dass es nicht selbstverständlich war, so kurzfristig jemanden zur Betreuung der Kinder zu finden. Allerdings äußern weder Gemeinde noch Katholische KiTa gGmbH Saarland ihr Bedauern darüber, dass Kinder und Personal erst einmal widrige klimatische Bedingungen mit hoher Luftfeuchtigkeit und belastenden Temperaturen hatten ertragen müssen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung