| 20:59 Uhr

Bürgerwerkstatt ebnet Dürener Rundwanderweg

Einen Berg von Holzhackschnitzeln bewältigten Mitglieder der Bürgerwerkstatt. Foto: Bodwing
Einen Berg von Holzhackschnitzeln bewältigten Mitglieder der Bürgerwerkstatt. Foto: Bodwing FOTO: Bodwing
Düren. Projekte zum Nutzen der Allgemeinheit setzt die Bürgerwerkstatt Düren seit 2012 um. Nach einer Ortseingangsgestaltung und dem neu angelegten Dorfbrunnen folgt nun die Eröffnung des Dürener Rundwanderweges. Johannes A. Bodwing

Ein Berg Holzhackschnitzel türmte sich am westlichen Ortsrand von Düren zwischen Wiesen und Feldern. Etwa 60 Kubikmeter Material wurden von der Bürgerwerkstatt mittels Kleintraktor und Anhänger auf schmalen Wegen verteilt.


"Hier geht es vor allem darum, den Weg eben zu machen", sagte Ortsvorsteherin Maria-Luise Grundhefer vor etwas mehr als einem Monat. Da war der Dürener Wanderweg noch in Arbeit. Inzwischen ist die Beschilderung erfolgt und Bänke sind aufgestellt. Der Dürener Rundwanderweg führt zirka drei Kilometer rund um den Ort mit 477 Einwohnern. Dabei ist der Weg von verschiedenen Punkten aus zugänglich. Einer liegt beispielsweise gegenüber dem Friedhof in der Schlossstraße. Ein weiterer am Ortseingang Richtung Felsberg. "Der Weg ist auch für Senioren gut begehbar", sagte Grundhefer. Die könnten je nach Laune kleine Abschnitte wählen und dann ins Dorfinnere zurückkehren. Ebenso eigne sich der Weg für sportliche Aktivitäten wie Jogging .

Das Projekt Rundwanderweg Düren war in der Ortsratssitzung vom Februar 2016 vorgestellt worden. Er ist das dritte größere Projekt der Bürgerwerkstatt.



Im vergangenen Jahr halfen sie, den Brunnen auf dem Viktor-Weidenfeld-Platz neu anzulegen und das Umfeld zu gestalten. Vor Kurzem ist der ebenfalls fertig worden. Dort soll ein neuer Treffpunkt im Ortszentrum entstehen. Gut 230 Arbeitsstunden erforderte dieser Einsatz. Das erste Projekt der Bürgerwerkstatt war 2012 die Gestaltung des Ortseingangs von Kerlingen her. Dort veränderte sie den optischen Eindruck, sodass die Fahrbahn schmaler wirkt und Autofahrer zum Langsamfahren verleitet.

"Die Idee zum Rundwanderweg war entstanden", berichtete Grundhefer, "weil Wege im Wesentlichen schon vorhanden waren. Wir mussten sie nur noch herrichten." Ein Anwohner habe sich bereit erklärt, einzelne Abschnitte zu pflegen. Der Rundwanderweg wird am Samstag, 20. August, 14 Uhr, eröffnet. Start und Ziel der Wanderung ist das Dorfgemeinschaftshaus.