Blumengestecke standen hoch im Kurs

Blumengestecke standen hoch im Kurs

Wallerfangen. Ein Hahn kräht am frühen Morgen auf dem Rathausplatz in Wallerfangen. Gänse schnattern, ringsum stellen Gärtner ihre Blütenpracht zurecht. Am Sonntag begann ab zehn Uhr der 7. Wallerfanger Blumen- und Handwerkermarkt.Dort haben jetzt die Gärtner das Regiment übernommen. Zuvor organisierte der Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe (HHG) diesen Termin

Wallerfangen. Ein Hahn kräht am frühen Morgen auf dem Rathausplatz in Wallerfangen. Gänse schnattern, ringsum stellen Gärtner ihre Blütenpracht zurecht. Am Sonntag begann ab zehn Uhr der 7. Wallerfanger Blumen- und Handwerkermarkt.Dort haben jetzt die Gärtner das Regiment übernommen. Zuvor organisierte der Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe (HHG) diesen Termin. Hans-Georg Jungmann von der gleichnamigen Gärtnerei dankte der HHG-Vorsitzenden Tanja Ruppenthal. Er und die Gärtnereien Viardot und Straub führen die Veranstaltung nun fort. Für das kostenlose kühle Blonde sorgte Bürgermeister Günter Zahn mit einem flotten Fassanstich. "Sogar mein reservierter Parkplatz ist besetzt", sprach er das Interesse am Markt an.

Die Wahl fiel schwer angesichts der breiten Palette an Blumen und Grünpflanzen auf dem 7. Blumen- und Handwerkermarkt am Wallerfanger Rathaus. Foto: Johannes A. Bodwing.

"40 Händler", antwortete Hans-Georg Jungmann auf die Frage nach dem Umfang, während hinter ihm der Musikverein Concordia zum Frühschoppen aufspielte. In der bunten Blumenpracht des Marktes versorgte sich mancher mit einem Geschenk für Muttertag. Außerdem gab es Gartenzubehör, Keramik und Schmuck, bäuerliche Produkte wie Käse, Brot, Fleisch- und Wurstwaren. Neu Modelle zeigte eine Autoschau, daneben waren historische US-Jeeps zu sehen. Ab 13 Uhr öffneten auch Geschäfte im Ortszentrum zum verkaufsoffenen Sonntag, bei Livemusik und Bistroatmosphäre an der Hauptstraße. az