Bernd Decker übernimmt mehr Verantwortung beim Roten Kreuz

Bernd Decker übernimmt mehr Verantwortung beim Roten Kreuz

Bernd Decker, seit 2000 Geschäftsführer der DRK Klinik Mettlach, ist jetzt auch für das DRK Krankenhaus in Saarlouis und die DRK Gästehäuser im Saarland verantwortlich.

Saarlouis. Bernd Decker, seit 2000 Geschäftsführer der DRK Klinik Mettlach, ist jetzt auch für das DRK Krankenhaus in Saarlouis und die DRK Gästehäuser im Saarland verantwortlich. Er löst in dieser Funktion Peter Schöne ab, der mit einem Festakt in Mainz als Geschäftsführer der DRK Krankenhaus GmbH in den Ruhestand verabschiedet wurde.Die DRK Krankenhaus GmbH Saarland, zu der das Krankenhaus Saarlouis vom DRK, die DRK Klinik Mettlach und die DRK Gästehäuser für Wohnen in der Pflege sowie Kurzzeit- und Tagespflege gehören, und die DRK Krankenhaus GmbH Rheinland-Pfalz fusionierten im Jahr 2000. Der fortschreitenden Entwicklung des Unternehmens Rechnung tragend wurde im Jahr 2000 die DRK Trägergesellschaft Süd-West mbH mit Sitz in Mainz gegründet, an deren Spitze Peter Schöne als Geschäftsführer stand. Unter seiner Ägide wurden insgesamt 13 Kliniken und vier Altenpflegeeinrichtungen unter dem Dach der Trägergesellschaft zusammengeführt. 4200 Menschen arbeiten nach Angaben der DRK Krankenhaus GmbH heute in den Einrichtungen an 17 Standorten im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Baden-Württemberg.

Bernd Decker (rechts) löst Peter Schöne ab. Foto: L. Meudt.

Bernd Decker hat sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule in Mainz absolviert. Als stellvertretender Geschäftsführer der DRK Trägergesellschaft Süd-West mbH war er bisher insbesondere für die betriebswirtschaftlichen Belange des Konzerns einschließlich der Krankenhausfinanzierung verantwortlich. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung