1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

Baubeginn an der Brücke Ihn startet

Nach vielen Jahren : Jetzt geht’s los: Ihner Brücke wird neu gebaut

Ein hellrotes Band aus Split zieht sich grob 400 Meter lang im Süden an Ihn vorbei durch grüne Wiesen. Dort entsteht die Umleitung über eine Ersatzbrücke, damit die Großbachbrücke erneuert werden kann.

Seit über fünf Jahren sind die Sanierungsarbeiten geplant, unter anderem rechtliche Probleme mit einem Anlieger verzögerten den Beginn (die SZ berichtete mehrfach). Abriss und Neubau kosten etwa eine Million Euro. Die Hälfte davon entfällt auf die Gemeinde, der Rest wird vom Land finanziert.

Die alte Großbachbrücke entstand Ende der 1940er Jahre. Seitdem erfolgte vermutlich keine Instandsetzung. Lediglich wurde vor etlichen Jahren eine neue Asphaltdecke aufgetragen. Als Ursache der baulichen Probleme gilt Streusalz, das über Jahrzehnte durch den Asphalt in den Beton gesickert ist. Dadurch ist der Beton angegriffen und die Armierung im Inneren.

Die Großbachbrücke bindet den westlichsten Teil von Ihn an. Um die 60 Haushalte dort müssen während der Bauzeit weiter mit der Außenwelt verbunden bleiben. Dafür ist die jetzt entstehende Ausweichtrasse am südlichen Ortsrand in Bau. Die führt nahe dem Dorfgemeinschaftshaus in einem Bogen zum Großbach/Ihner Bach. Dort über eine Behelfsbrücke und weiter zur Heininger Straße nahe dem „Wiesenhof“.

In den vergangenen Tagen wurden Spundwände in die Ufer des Baches gerammt. Dort wird die Notbrücke gebaut. Die Fahrbahn wird nur in Teilen asphaltiert, beispielsweise die Steigung zur Heininger Straße hinauf.

Vor dem Bau der neuen Brücke sind noch Leitungen für Wasser und Telekommunikation umzulegen. Außerdem entsteht eine provisorische Fußgängerbrücke direkt neben der alten Brücke.