Autofahrer schleudert in die Leitplanken

Autofahrer schleudert in die Leitplanken

Saarlouis. Der Fahrer eines grünen Opel Astra mit Kreiskennzeichen Saarlouis hat am Dienstag gegen 13.28 Uhr auf der Autobahn A620 nach Angaben der Polizei aus Richtung Saarbrücken kommend kurz vor der Anschlussstelle Saarlouis-Wallerfangen einen Autofahrer überholt und ihn beim späteren Fahrstreifenwechsel geschnitten

Saarlouis. Der Fahrer eines grünen Opel Astra mit Kreiskennzeichen Saarlouis hat am Dienstag gegen 13.28 Uhr auf der Autobahn A620 nach Angaben der Polizei aus Richtung Saarbrücken kommend kurz vor der Anschlussstelle Saarlouis-Wallerfangen einen Autofahrer überholt und ihn beim späteren Fahrstreifenwechsel geschnitten.Anschließend verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte im Bereich der Abfahrt sowohl mit der rechten als auch mit der linken Schutzplanke. Der Fahrzeugführer lenkte das erheblich beschädigte Fahrzeug nach dem Unfall von der Autobahn, stellte es fahruntüchtig im unmittelbaren Bereich ab und flüchtete zu Fuß. Ein 38 Jahre alter Insasse des Fahrzeuges wurde schwer, eine 37-jährige Insassin leicht verletzt.

Den 44 Jahre alten Fahrer trafen Polizeibeamte später im Rahmen der Fahndung in einer Gaststätte an. Er war erheblich alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde einbehalten. Auf den Fahrer kommt ein Strafverfahren wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs zu. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6000 Euro. red

Hinweise zur Fahrweise des Pkw oder zum Unfall an die Polizei in Saarlouis unter der Telefonnummer (0 68 31) 90 10.