482 Stunden bei 44 Einsätzen

Wallerfangen. Die Feuerwehr Wallerfangen rückte im Jahr 2010 zu 44 Einsätzen aus. Diese gliederten sich in 15 Kleinbrände, zwölf technische Hilfeleistungen, 13 Alarme durch Brandmeldeanlagen, einen böswilligen Alarm und fünf sonstige Einsätze. Insgesamt 482 Einsatzstunden kamen so zusammen, teilte Löschbezirksführer Peter Bollbach bei der Jahreshauptversammlung mit

Wallerfangen. Die Feuerwehr Wallerfangen rückte im Jahr 2010 zu 44 Einsätzen aus. Diese gliederten sich in 15 Kleinbrände, zwölf technische Hilfeleistungen, 13 Alarme durch Brandmeldeanlagen, einen böswilligen Alarm und fünf sonstige Einsätze. Insgesamt 482 Einsatzstunden kamen so zusammen, teilte Löschbezirksführer Peter Bollbach bei der Jahreshauptversammlung mit. Die Wallerfanger Wehr investierte 2009 insgesamt 2210 Stunden für Ausbildung. Zusätzlich dazu wurden noch mehrere Lehrgänge auf der Landesfeuerwehrschule in Saarbrücken besucht. Auch im vergangenen Jahr absolvierten neun Mitglieder das saarländische Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze. Inzwischen haben 75 Prozent der Aktiven des Löschbezirkes das neue Leistungsabzeichen in den Stufen Bronze, Silber oder Gold erworben. Zudem wurden vier neue Mitglieder für den Feuerwehrdienst gewonnen. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung