1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wallerfangen

10. Invitation beim Damentag Golfclub Saarbrücken

Benefiz-Golfturnier für „Hilf!-Mit“ : Golf-Damen glänzen bei Sport und Spenden

„Hilf-Mit!“ der Saarbrücker Zeitung hat jetzt mit über 11 000 Euro von den Einladungsturnieren des GC Saarbrücken profitiert.

Dreimal über 2000, jetzt übertroffen mit 5000 Euro: Die „Hilf-Mit!“-Aktion der Saarbrücker Zeitung kann sich glücklich schätzen. Golf spielende Damen zeigen viel Herz für die gute Sache. Zum ersten Mal kam der Erlös beim „Invitation“ genannten Einladungsturnier des Damentags im Jahr 2015 der SZ-Hilfsaktion zugute. Jetzt, bei der zehnten Auflage des Turniers, zu dem die Golf-Damen des Clubs Saarbrücken befreundete Sportlerinnen aus dem ganzen Saarland und Frankreich einladen, war es das vierte Mal.

5000 Euro kamen für den guten Zweck zusammen. „Ich bin immer noch total begeistert“, sagt Vera Otterbach, als Ladys-Captain maßgeblich an der Organisation der Invitation beteiligt. Sie hatte insgeheim auf 3000 Euro gehofft. Jetzt wurden es 4000 von den Damen, die Willibald Fischer noch um 1000 aufstockte. Der ist den Golferinnen verbunden. Seine Ehefrau Mia Fischer und Karin Klasen tragen seit Jahren als Sponsorinnen dazu bei, das Turnier zu veranstalten. So wie in diesem Jahr erstmals das Bankhaus „Julius Bär“ einen ordentlichen Betrag bereitstellte. So waren das Spiel und der Abend mit Dinner und feinen Getränken für die Eingeladenen frei.

Und dann hatte Otterbach die Idee, dass eine Tombola sicherlich noch etwas besser ziehen würde als noch so charmante Spenden-Sammlerinnen oder -Sammler. Was zu beweisen war: Die Damen kauften fleißig Lose, um Übernachtungen und Menüs oder Kombinationen davon zu gewinnen, die die „Victor’s-Gruppe“ dem Damentag gespendet hatte.

1000 Euro zum Spendenergebnis haben Mia Fischer (links) und ihr Ehemann Willibald Fischer, WFP Saarlouis, beigetragen – sehr zur Freude von Mathias Winters vom „Hilf-Mit!“-Verein (rechts). Foto: Andrea Schneider

Von den Golfclubs Homburg, Katharinenhof, Weiherhof St. Wendel und Westpfalz kamen die Gastspielerinnen. Dazu Damen aus Frankreich – von den Clubs Constance und Novo-Sanc, aus Sarreguemines und Metz – und eine aus Zürich. Ganz ausgezeichnet war die Stimmung unter den 80 Damen, die in Paaren gemeinsam die 18 Loch auf der herrlichen Anlage in Gisingen absolviert hatten. Ein Turnier mit viel Spaß, aber auch mit beachtlichen Leistungen: So durfte Vera Otterbach außer den Siegerteams auch eine Sportlerin für ein „Hole in one“ auszeichnen – das seltene Kunststück, das Loch mit einem Schlag vom Abschlag aus zu treffen.