1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wadgassen

Zwischen Bous und Wadgassen: Wasserleiche aus der Saar geborgen

Kostenpflichtiger Inhalt: Großeinsatz der Rettungdienste : Wasserleiche aus der Saar zwischen Bous und Wadgassen geborgen (aktualisiert)

Grausiger Fund am Donnerstagvormittag. Ein Angler entdeckte einen leblosen Körper.

Eine Wasserleiche in der Saar zwischen Wadgassen und Bous sorgte am Donnerstagvormittag für einen größeren Einsatz von Polizei, Wasserschutzpolizei, Feuerwehr, DLRG und Rettungsdiensten. Bei der Leiche handele es sich um eine ältere Frau, etwa 80 Jahre alt. Am Donnerstag war noch nicht klar, wer sie war. Am Freitag hieß es auf SZ-Nachfrage von der Polizei, die Identität der Frau sei nun bekannt, es handle sich um eine Seniorin aus der Region. Es gebe bislang keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Am und auf dem Wasser wurde nach Spuren gesucht. Foto: Ruppenthal

Dem Vernehmen nach hatte ein Angler auf Höher der Brücke zwischen Bous und Wadgassen gegen 10 Uhr den leblosen Körper im Wasser entdeckt und die Polizei verständigt. Daraufhin rückten neben den Kräften der Polizei auch die Feuerwehren aus Bous und Saarlouis aus. Weitere Einsatzkräfte kamen von der Wasserschutzpolizei, der Taucherstaffel der Polizei und der DLRG hinzu. Nach der Bergung durch die Feuerwehr hatten Polizeibeamte Spuren gesichert und ihre Ermittlungen zur Identifizierung der Toten aufgenommen.