Zuwachs aus den eigenen Reihen

Schaffhausen. Die Geschichte von "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" steht auf dem Weihnachtsprogramm der Laienspielschar Schaffhausen. Derzeit geben 28 Akteure unter der Regie von Birgit Hill ihrem Stück während der Proben noch den letzten Schliff. Premiere für Familien ist im evangelischen Gemeindezentrum am Sonntag, 28. November, um 14 und 17 Uhr

Schaffhausen. Die Geschichte von "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" steht auf dem Weihnachtsprogramm der Laienspielschar Schaffhausen. Derzeit geben 28 Akteure unter der Regie von Birgit Hill ihrem Stück während der Proben noch den letzten Schliff. Premiere für Familien ist im evangelischen Gemeindezentrum am Sonntag, 28. November, um 14 und 17 Uhr. Insgesamt sorgen Jim Knopf und Lukas mit ihren abenteuerlichen Geschichten in zwölf Vorstellungen für spannende Unterhaltung. Die Spielleiterin und Akteure der Laienspielschar haben sich für kleine und große Zuschauer wieder mächtig ins Zeug gelegt. Sie wollen die Erzählung von Michael Ende bunt und lustig wiedergeben. Dabei zischen Jim Knopf und Lukas mit der Lokomotive Emma über die Bühne, nehmen dabei ihre Gäste mit auf die Insel Lummerland, lassen sie an den Abenteuern teilhaben, die sie auf ihrer Reise erleben. Seit Sommer war Walter Krantz dabei, eine funktionstüchtige Lok zu bauen. Er und Fredi Laurent sind im Laienspielschar-Team für den Bühnenbau zuständig. Für die Kostüme sorgen Michaela Schons und Sabine Gölicke. Die Laienspielschar kann bei den Besetzungen für ihre Aufführungen seit Jahren schon auf einen festen Kern an Akteuren zurückgreifen. Dabei setzt sie auch auf ihren Nachwuchs. Abgänge gibt es kaum, lediglich Zuwächse, und die kommen meist aus den eigenen Reihen. So wird Justus Eckel mit seinen zweieinhalb Jahren als eines der Kinder aus der Drachenschule auf der Bühne stehen. Ben Krasenbrink, 13 Jahre alt, steht zum dritten Mal auf der Bühne und darf erstmals die Hauptrolle spielen. Die scheint dem Jungen auf den Leib geschrieben, er gibt sich textsicher und sagt: "Ich bin gut vorbereitet". Als Jim Knopf geht Ben mit Lukas (Oliver Köhler) und Emma auf Reisen, weil er auf der Insel Lummerland keinen Platz mehr findet. Sie landen in China, retten in der Drachenstadt die Tochter des Kaisers, begegnen seltsame Wesen und zähmen einen Drachen. Happy End garantiert. hth

Auf einen BlickDie Laienspielschar Schaffhausen führt im evangelischen Gemeindehaus das Stück "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer auf". Für Familie bietet der Verein folgende Termine: sonntags, 28. November, 12. Dezember und 19. Dezember, jeweils um 14 und um 17 Uhr. Karten für die Gruppenvorstellungen am Samstag, 4. Dezember und 11. Dezember, jeweils um 8.30 Uhr, sind nur noch wenige da. Der Kartenvorverkauf läuft donnerstags von 18 bis 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Schaffhausen, die Karte kosten vier Euro. hthKartenreservierungen unter Telefon (0 68 98) 4 29 72.

Mehr von Saarbrücker Zeitung