Kita-Beiträge : Gute-Kita-Gesetz: Wadgassen senkt Gebühren

Wadgassen senkt ab August erneut die Beiträge zu den örtlichen Kitas.

Wadgassen senkt erneut die Elternbeiträge zu den Kita-Kosten. Ab August wird es nach Mitteilung der Gemeinde eine Reduzierung um vier Prozent geben. Ein Jahr zuvor hatte Wadgassen die Beiträge um zehn Prozent verringert. Das war laut Gemeinde deutlich mehr als der landesweite Schnitt. Allerdings unterscheiden sich die Voraussetzungen für die Elternbeiträge zu den Personalkosten von Kommune zu Kommune. Sie sind deswegen nur bedingt vergleichbar. In Wadgassen bedeutete die Reduzierung im August 2019 um vier Prozent von 25 Prozent auf 21 Prozent, dass Eltern in absoluten Zahlen zehn Prozent weniger zahlen mussten. „Die Eltern profitieren von der effizienten Struktur der Wadgasser Kindergärten in der KITA Wadgassen gGmbH“, sagte Bürgermeister Sebastian Greiber.

Das Geld auch für die zweite Absenkung kommt aus dem Gute

-Kita-Gesetz. Es stellt den Ländern Fördermittel für die Jahre 2019

bis 2022 zur Verfügung. Das Saarland setzt die Mittel unter anderem für die schrittweise Reduzierung der Elternanteile an den Personalkosten von insgesamt 25 auf 12,5 Prozent ein. So konnten die Elternbeiträge 2019 von 25 auf 21 Prozent reduziert werden und ab August 2020 von 21 auf 17 Prozent. In den nächsten beiden Jahren sollen die Beiträge dann bis 12,5 Prozent gesenkt werden.

(we)